Rignano sull'Arno, Natur- und Kultururlaub in der Toskana kombinieren

Das knapp 9.000 Einwohner große, italienische Städtchen Rignano sull'Arno liegt südöstlich von Florenz in dem zu der Region Toskana gehörenden Weingebiet Colli Fiorentini.

Planen Sie einen Urlaub in einer reizvollen Natur unweit einer Kunstmetropole in der Toskana, dann sollten Sie Rignano sull'Arno als Urlaubsort mit in Betracht ziehen, denn Rignano sull'Arno ist für Natur- und Kulturliebhaber außerordentlich empfehlenswert. Die idyllische Lage von Rignano sull'Arno spricht für sich und die Metropole Florenz liegt nur etwa 25 Kilometer von Rignano sull'Arno entfernt. Darüber hinaus besteht auch gute Möglichkeiten für Ausflüge in der Umgebung.

Rignano sull'Arno grenzt an dem Fluss Arno und wenn Sie die Gegend durchstreifen, werden Sie einige historische Villen und alte Herrenhäuser emtdecken.

Bei einem Spaziergang durch das Zentrum von Rignano sull'Arno werden Sie feststellen, dass es in dem Städtchen sehr viele alte Häuser und sakrale Gebäude gibt. Beachtenswert sind Comune di Rignano sull'Arno - das Rathaus, mit seinem Balkon und hölzernen Fensterläden, Monastero die Santa Maria a Rosano, eine Klosteranlage aus dem 8. Jahrhundert und die aus dem 11. Jahrhundert stammende Pieve di San Leolino.

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Rignano sull'Arno ist genau die richtige Form von Urlaub, um die üppige Natur um Rignano sull'Arno herum zu erkunden und um Florenz zu besichtigen, denn in einem solchen Urlaubsdomizil können Sie nicht nur Ihre Tage frei planen, sondern auch frühmorgens von der Terrasse oder dem Balkon Ihre Augen über die sanften Hügel schweifen lassen und erleben wie die Sonnenstrahlen die bezaubernde Landschaft in herrlich leuchtende Farben eintauchen.

Die abwechslungsreiche Landschaft in der Gegend um Rignano sull'Arno mit ihren Pinien, Zypressen, Olivenbäumen und Weinhängen ist ideal um zu wandern und Mountainbike zu fahren. Ein sehr schönes Gebiet, um sich in der Natur zu bewegen, ist das nahegelegene Naturschutzgebiet Vallombrosa, das zu 95 Prozent aus Laub- und Nadelwäldern besteht.

Gönnen Sie sich während Ihres Urlaubs eine Fahrt von Rignano sull‘Arno nach Castglion Fibocchi über Reggello, Pian di Scò, Castelfranco di Sopra und Loro Ciuffenna, eine Teilstrecke der antiken Via dei Setteponti, die von Florenz am Fuße des Pratomagno nach Arezzo führt, auf der kurvigen Straße können Sie viele Bergdörfchen, Burgen, Kirchen und kleine Weiler bestaunen.

Florenz
Die ebenfalls an den Ufern des Arnos gelegene Stadt ist eine Stadt voller Kunst und Geschichte mit vielen wunderschönen Plätzen und sie hat für Kunstliebhaber sehr viel an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Schlendern Sie durch die Altstadt von Florenz, interessant sind unter anderem:

  • Piazza della Signoria, wohl nicht nur der wichtigste Platz der Stadt, sondern auch das Zentrum der Altstadt, mit seinem aus Marmor aufgeführten Neptunbrunnen, der Loggia die Lanzi und dem Palazzo Veccio. Der Palazzo Vecchio - das Wahrzeichen der Stadt, aus dem 13. Jahrhundert mit einem 94 Meter hohen Turm, schönen Fresken im Innenhof und dem riesigen Saal der Fünfhundert.
  • Piazza della Repubblica mit einem Triumphbogen.
  • Der Domplatz - Piazza San Giovanni, mit der Cattedrale di Santa Maria del Fiore und dem aus dem 12. Jahrhundert stammenden Baptisterium San Giovanni. Die im romanisch-gotischen Stil gebaute Kathedrale kann mit einer immens großen, sehr eleganten, aus dem 15. Jahrhundert stammenden Kuppel von Brunelleschi und einer Campanile von Giotto di Bondone punkten und sie gehört zu den größten Kathedralen der Welt. Die Kuppel ist mittels 460 Stufen erreichbar und beschert Ihnen eine fantastische Aussicht über die Stadt. Das achteckige Baptistium stammt wahrscheinlich aus dem 11. Jahrhundert.
  • Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Brücke Ponte Vecchio voller Goldschmiedewerkstätten und Schmuckläden, die älteste Brücke in Florenz.
  • Piazza Santo Spirito mit dem Palazzo Guadagni aus dem 16. Jahrhundert und einem Dachgarten, wo Ihnen eine fantastische Aussicht erwartet. Ebenfalls an der Piazza Santo Spirito gelegen ist die mit schönen Fresken ausgestattete Basilica di Santo Spirito.
  • Die enorm große Piazza Pitti mit dem Palazzo Pitti und dem mit vielen Skulpturen und Grotten versehenen Boboli-Garten aus dem 16. Jahrhundert.
  • Piazza San Lorenzo mit der Basilica di San Lorenzo di Firenze, wo die älteste Teile aus dem 4. Jahrhundert stammen.

Übrigens in Florenz lebten berühmte Maler, Bildhauer und Architekten wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Filippo Brunelleschi, Giotto di Bondone und Arnolfo di Cambio.

Ausflugsmöglichkeiten
Interessante Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung von Rignano sull‘Arno sind unter anderem:

  • Die etwa 12 Kilometer nördlich von Rignano sull'Arno ebenfalls an dem Fluss Arno gelegene Stadt Pontassieve mit den Resten der teilweise gut erhaltenen Stadtmauer, dem Parco Fluviale – Flusspark, der aus dem Jahr 1555 stammenden Brücke über den Sieve, dem aus dem 14. Jahrhundert stammenden Uhrenturm - Porta Aretina, der Chiesa di San Michele Arcangelo und dem alten, prunkvoll eingerichteten, an der Piazza Vittorio Emanuele II gelegenen Palazzo Sansoni Trombetta, der heute das Rathaus beherbergt.
  • Das südwestlich von Rignano sull'Arno gelegene Städtchen Impruneta mit der mit wertvollen Malereien und Skulpturen bestückten Santuario di Santa Maria und ihren vielen kleinen Läden, wo Sie Terracotta in allen Größen erwerben können.
  • Die kleine, südöstlich von Rignano sull'Arno gelegene Stadt Reggello mit der wahrscheinlich aus dem 10. Jahrhundert stammenden Pieve di San Pietro a Pitiana, der Chiesa di San Clemente a Sociana und der in dem Jahr 1058 eingeweihten Abbazia di Vallombrosa.
  • Das südlich von Florenz gelegene, gut 60 Kilometer von Rignano sull'Arno entfernte Städtchen Montelupo Fiorentino, eine Keramik-Hochburg in der Toskana. Hier haben Sie die Möglichkeit in einer der vielen Keramikwerkstätten die Künsler bei ihrer Arbeit zuzusehen. Beachtenswert in Montelupo Fiorentino sind auch das Museo della ceramica di Montelupo, Museo archeologico di Montelupo, die aus dem Jahr 1326 entstandene Pieve di San Giovanni Evangelista und die eindrucksvolle Villa Medici dell’Ambrogiana aus dem 16. Jahrhundert, das heutzutage als Gefängnis benutzt wird.