Binz, ein Ferienparadies auf der Insel Rügen

Das Ostseebad Binz - das größte Seebad der Insel Rügen, liegt auf der Ostküste der Insel.

Wenn Sie vorhaben Ihren Urlaub an einem schönen Ostseestrand in Deutschland zu verbringen, dann ist das Ostseebad Binz auf der Insel Rügen eine gute Wahl, denn hier finden Sie nicht nur einen traumhaften, langgezogenen Sandstrand, sondern im Sommer auch jede Menge Freizeitaktivitäten - und das auf der größte sowie wohl auch auf der interessanteste Insel Deutschlands.

Binz erwartet Ihnen mit einem feinsandigen, etwa 5 Kilometer langen und bis zu 50 Meter breiten Strand, einem riesigen Angebot an Bewegungsmöglichkeiten wie Morgengymnastik, Rückengymnastik, Pilates, Yoga am Meer, Yoga am Lagerfeuer, Beachvolleyball und Strand-Boule, von Anfang Juni bis Anfang September, einer 370 Meter langen Seebrücke und einer gut 3 Kilometer langen Strandpromenade, Tretbootverleih, Wasserski, Bananenboot, Reifen-Tubing und eine Segel- und Surfschule sowie auch einem Kurplatz, wo vom Mai bis September Konzerte stattfinden.

Der seicht ins Meer fallende Strand von Binz bietet ideale Bedingungen für einen Badeurlaub, denn er liegt gut geschützt in der Prorer Wiek. Hier erwartet Ihnen Strand- und Bade-Vergnügen pur. Auf dem langen Strand können Sie sich ein Plätzchen aussuchen, wo Sie sich in der Sonne aalen können, während Sie frische, salzhaltige Luft tanken, eine leichte Brise spüren und die schwache Brandung lauschen.

Gehören Sie zu den aktiven Urlaubern, die sich gern auf oder in dem Wasser tummeln, dann können Sie sich in Binz auch so richtig entfalten - beim Surfen, Stand-Up-Padling, Segeln, Kajakfahren, Wasserskifahren und-und-und.

Wanderer erwartet in der Umgebung von Binz ein gut ausgebautes Wanderwegenetz und zu Fuß können Sie am besten die herrliche Landschaft hautnah erleben. Wunderschön ist es z.B. sowohl an der Wasserkante entlang als auch durch den Wald bei dem Jagdschloss Granitz zu wandern.

Erleben Sie auf eigene Faust die Umgebung von Binz auf dem Rad. Von Binz führen einige sehr schöne Radwege, wo Sie die reizvolle Natur hautnah erkunden können.

Auch wenn Sie Ihren Urlaub auf dem Strand oder mit sportlichen Aktivitäten verbringen möchten, flanieren Sie mal auf der von weißen Strandvillen im Stil der Bäderarchitektur und Linden gesäumten Strandpromenade und sehen Sie sich die aus Sandstein gehauene, überlebensgroße, die über das Meer schauende Menschengestalten an.

Auch wenn im Sommer Sonne, Sand und Meer für die meisten Urlauber an der ersten Stelle stehen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um die Insel Rügen ein bisschen kennenzulernen. Auf Rügen gibt es sehr viel zu erleben und bestaunen und zwar sowohl in der Natur als auch in den Städtchen und Dörfern, denn die Landschaft ist so vielfältig wie nirgendswo sonst in Deutschland.

Auf Rügen finden Sie wunderschöne Sand- und Naturstrände, Landzungen und Bodden, stille Buchten, Steilküste und Kreidefelsen, lichtdurchflutete Wälder und unberührte Natur sowie romantische Häfen mit Röhricht gedeckten Fischerhäusern, Weiler, kleine Dörfchen, Seebäder und-und-und. Interessant sind unter anderem:

  • Ein romantischer Sonnenaufgang von der Ende der Seebrücke in Binz, wenn die Sonne den Himmel rosa aufflammen lässt.
  • Eine Fahrt mit dem Rasenden Roland - eine Schmalspurbahn, die die Ostseebäder miteinander verbinden.
  • Eine Fahrt mit einem Ausflugsboot von der Binzer Seebrücke entlang der Kreideküste. Ein ganz besonders Erlebnis ist es in den Vormittagsstunden, wenn die weiß leuchtenden Kreidefelsen von der Sonne angestrahlt werden.
  • Ein Ausflug zu Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow in der Nähe von Putgarten mit zwei Leuchttürmen und einem ehemaligen Marinepeilturm. Auf der Aussichtsplattform des neuen, 35 Meter hohen Leuchtturms - aus dem Jahr 1894, der über 175 Stufen erreichbar ist, erwartet Ihnen eine fantastische Aussicht. In dem alten, aus dem Jahr 1827 stammenden, etwa 19 Meter hohen, viereckigen Backsteinturm werden Ausstellungen veranstaltet. Von dem Glaskuppel des ehemaligen Marinepeilturms können Sie in der Abenddämmerung einen atemberaubend schönen Sonnenuntergang erleben.
  • Das kleine, beschauliche, idyllisch gelegene Fischerdorf Seedorf, wo Sie die Fischer beim Räuchern zuschauen können.
  • Die westlich des Selliner Sees in dem Dörfchen Altensien befindliche Bockwindmühle - der älteste Windmühlentyp in Europa. Gelegentlich wird die Mühle im Sommer immer noch im Betrieb gesetzt - als Attraktion. Dann werden hier Brote nach alten pommerschem Rezepten gebacken.
  • Das Jagdschloss Granitz mit einem 38 Meter hohen Mittelturm. Im Turminneren gibt es eine frei schwebende Treppe mit gut 150 Stufen aus Gusseisen. Wenn Sie diese bewältigen können, erwartet Ihnen von einer Plattform eine spektakuläre Aussicht. Der Granitzer Buchenwald bietet sich übrigens für eine ausgedehnte Wanderung oder eine Rad-Tour an.
  • Lassen Sie sich von dem letzten Fährmann auf Rügen von dem Baaber Bollwerk nach dem Dörfchen Moritzdorf verfrachten. Eine 40 Meter lange Strecke, wo Fußgänger und Radfahrer rübergerudert werden können.
  • Sellin mit der längsten Seebrücke Rügens, der prächtigen Wilhelmstraße mit Bäderarchitektur, dem einzigartigen, mit Schilfrohr gedeckten Seefahrerhaus und der Tauchgondel, wo Sie ohne nasse Füße zu bekommen, die Unterwasserwelt betrachten können.

Eine Ferienwohnung, wo Sie Ihre Urlaubstage nach Lust und Laune planen können, ist ein idealer Ausgangspunkt für einen schönen Urlaub in Binz.

Wenn Sie mal einen Urlaub in Binz außerhalb der Sommersaison verbringen, dann werden Sie feststellen, dass Binz zu den anderen Jahreszeiten ebenfalls ein attraktives Urlaubsziel ist und dass Sie auch außerhalb der Saison viel unternehmen können.

Sie sollten mal einen Urlaub im Frühjahr, Herbst oder Winter oder aber über Ostern, Pfingsten, Weihnachten oder Silvester in Binz ausprobieren. Es gibt zu jeder Jahreszeit viel in der Natur auszukundschaften.

Erleben Sie mal das Erwachen der Natur im Frühling, wenn die Sonnenstrahlen wärmer werden, die Knospen der Bäume sich entwickeln, die Blumenzwiebel aus der Erde sprießen und alles zu grünen und blühen beginnt.

Lernen Sie die schönen Seiten des Herbst zu kennen, wenn die Tage kürzer und die Nächte kühler werden, die Blätter sich zu einer bunten Mischung aus gelben, orangen und braunen Tönen verfärben und anfangen zu fallen, der Wind vielleicht ein bisschen turbulenter weht und es an der Küste rauer wird.

Attraktiv ist Binz auch im Winter, wenn die Natur von einer kalten Winterdecke überzogen ist, die Sonne tief am Himmel steht und die Tage nur ganz kurz sind, wenn ein Sturm die Wellen mit schäumenden Kronen versehen und der Wind einem so richtig um den Ohren pfeift.

Binz ist eben zu jeder Jahreszeit ein faszinierendes Urlaubsziel, Sie müssen sich dafür nur die passende Kleidung aussuchen.