Sæby, ein Ferienhaus im Nordostjütland

Sæby ist eine kleine, direkt an der Ostseeküste in Nordostjütland, knapp 350 Kilometer nördlich der deutschen Grenze gelegene Stadt.

Schwebt Ihnen vielleicht ein Urlaub in Dänemark vor, wo Sie über den Sand schlendern, ins Wasser sprinten und auf dem Surfboard durch die Wellen brettern können und möchten Sie zudem in einer ruhigen, aber bezaubernden Gegend während Ihres Urlaubs wohnen, dann ist Sæby eine gute Wahl.

Sæby liegt mitten in einer beeindruckenden Natur und kann mit seicht ins Meer fallenden Sandstränden - ein durch Stein-Blockaden im Wasser in Abschnitte unterteilter Strand nördlich des Hafens und ein Strand südlich des Hafens sowie einer Umgebung, die von Wald, blühenden Wiesen, grünen Feldern und Heide geprägt ist, punkten.

Die herrlichen Strände laden zum Sonnenbaden und Faulenzen ein und sollte es Ihnen zu warm werden, dann verschaffen Sie sich einfach ein bisschen Abkühlung im Meer, beim Schwimmen oder Planschen.

Wassersportinteressierte wie Surfer, Segler und Kajakfahrer werden sich ebenfalls in ihrem Element fühlen.

Zu Land können Sie Ihren Urlaub ebenfalls aktiv gestalten und zwar bei Wanderungen oder Fahrradtouren und so können Sie die Schönheit der Landschaft hautnah erleben. Empfehlenswert ist z.B. eine ausgedehnte Wanderung entlang der Küste - parallel zum Strand verläuft ein kilometerlanger Pfad. Im Hinterland erwarten Ihnen in einem hügeligen Gelände Wege, die sich durch die Landschaft schlängeln, unter anderem durch einen lichtdurchfluteten Buchenwald.

Das Städtchen selbst ist eine gelungene Mischung aus einer quicklebendigen Einkaufsstadt, einem modernen Yachthafen und einer geschichtsträchtigen, sehr gemütlichen Altstadt mit kleinen, kopfsteingepflasterten Straßen. Der verträumte Ort ist mit einer Fußgängerzone, einem gemütlichen, mit einer Marina versehenen Hafen, Sæby Familie Bowling - ein Bowling-Center, vielen, kleinen Ateliers und kleinen Boutiquen bestückt.

Während eines Urlaubs in Sæby sollten Sie sich die Zeit nehmen, um ein bisschen in der kleinen Stadt herum zu schlendern und in den Boutiquen, Läden und Ateliers ein bisschen herum zu stöbern. Interessant sind vor allem:

  • Fruen fra Havet - Frau vom Meer, eine 6 Meter hohe Steinskulptur mitten im Hafen. Fruen fra Havet ist das Wahrzeichen Sæbys.
  • Sæby Vandmølle, eine malerisch an dem Fluss Sæby Å gelegene Wassermühle aus dem Jahr 1640.
  • Die aus dem Jahr 1400 stammende Kirche mit einer bemerkenswerten Marienstatue und einem reich verzierten Gewölbe mit Malereien aus dem Jahr 1500.
  • Ravsliberen - Bernsteinsleifer, in Algade.
  • Ein Spaziergang durch den kleinen Hafen, um die Fischkutter und die Segelboote zu begutachten.
  • Sæby Glaspusteri - eine in der Algade gelegene Glasbläserei, mit sowohl einer Galerie, einem Laden und einer Schauwerkstatt.
  • Das in einem wunderschönen Fachwerkgebäude aus dem 17. Jahrhundert befindliche Sæby Museum unter anderem mit einem Tante-Emma-Laden, einem Klassenzimmer aus den 1920'ern und einer Knechtkammer.
  • Das etwas außerhalb von Sæby in einem schönen Buchenwald mit kleinen Schluchten und Flüssen gelegene Herrenhaus Sæbygaard. In dem über einem breiten Wallgraben erreichbare Herrenhaus können Sie unter anderem ostindisches Porzellan aus dem 18. Jahrhundert und alten Gemälden bestaunen.

Möchten Sie Ihren Urlaub individuell gestalten, dann ist ein Ferienhaus in Sæby vom Vorteil, denn da Sie in einem Ferienhaus nicht an festen Uhrzeiten gebunden sind, können Sie aufstehen wenn Ihnen danach ist, können essen, wenn Sie Hunger haben und einfach die Urlaubstage nach Lust und Laune planen. So im Urlaub zu leben verspricht Erholung pur.

In Sæby und Umgebung gibt es so einiges in der Natur zu bestaunen. Mögliche Naturerlebnisse sind unter anderem:

  • Einen Morgen ganz, ganz früh aufstehen, um am Strand das romantische Erwachen des Tages zu erleben. Etwa eine dreiviertel bis eine halbe Stunde vor dem Sonnenaufgang tritt die Morgenröte am Himmel ein, gefolgt von einem faszinierenden Sonnenaufgang, wo es so aussieht als ob die Sonne aus dem Meer taucht.
  • Der nördlichste Punkt Dänemarks – Grenen, eine flach auslaufende Landzunge nördlich von Skagen, wo die raue Nordsee und die etwas ruhigere Ostsee aufeinander treffen. Stellen Sie sich mit einem Bein in jedem Meer, um das eigenartige Wellenspiel zu spüren, wenn die Wellen der beiden Meere aufeinander prallen. Finden Sie die Strecke, die Sie zu Fuß bewältigen müssen zu lang, dann ist die Spitze auch mit dem Sandormen - ein von einem Traktor gezogenen Bus, erreichbar.
  • Die Wanderdüne Råbjerg Mile nordwestlich von Bunken, die Düne bewegt sich aufgrund der hier herrschenden Westwinde jährlich etwa 15 Meter halbmondförmig Richtung Kattegat im Osten und ist eine der größten Wanderdünen in Europa.
  • Den tilsandede kirke - eine etwa 3 Kilometer südlich von Skagen gelegene, aus 13. Jahrhundert stammende Kirche, die fast im Sand verschwunden ist. Zu sehen ist nur noch ein Teil des Kirchenturms, der aus dem Dünenlandschaft hinausragt.
  • Øksnebjerg, ein 95 Meter hohen Aussichtspunkt bei der Kreuzung zwischen Øksnebjergvej und Understedvej knapp 10 Kilometer nordwestlich von Sæby. Um nicht nur die schöne Aussicht über das Meer vom Aussichtspunkt zu genießen, empfehlt es sich durch das kupierte Gelände von Sæby auf Sæbygårdvej und dann über Understed bis Øksnebjerg zu fahren, so kommen Sie richtig in dem Genuss der beeindruckenden Landschaft.
  • Lernen Sie eine kleine, beeindruckende Landschaft kennen bei einer Rundfahrt von Sæby über Voergård Slot – Schloss. Fahren Sie an der Küste entlang auf der Solsbækvej und Nordostvej über den kleinen, idyllischen südlich von Sæby gelegenen Ort Voerså, weiter auf Kringelhedevej über Store Rugtved und Præstbro nach Voergård Slot. Die Rückfahrt nach Sæby sollten Sie über Idskov, Dybvad und Syvsten fahren. Alles im allem ist die ganze Strecke nur knapp 50 Kilometer lang.

Sollten Sie mal eine Pause von der reißenden Natur benötigen, dann unternehmen Sie einige Ausflüge z.B. nach:

  • Voergård Slot, ein von einem sehr breiten Wallgraben umgebenes, im Renaissancestil gebautes, in einem wunderschönen Park gelegenes, prächtiges Schloss mit meterdicken Mauern. In dem Schloss können Sie außer einer exquisiten Sammlung Einrichtungsgegenstände auch französische Kunstschätze und königliche Antiquitäten bestaunen.
  • Frederikshavn, der etwa 14 Kilometer nördlich von Sæby gelegene Hafenstadt kann mit einer sehr langen Fußgängerzone, dem alten, nördlich vom Hafen gelegenen, mit schrulligen Fischerhäuschen versehenen Stadtteil Fiskerklyngen, dem 60 Meter hohen, mit einer Aussichtsplattform ausgestatteten Cloostårnet, wo Ihnen eine einfach fantastische Aussicht über einen Großteil von Nordostjütland beschert wird, und einem mit Sonnenschirmen aus Seegras versehenen Palmenstrand punkten.
  • Die Stadt Skagen, wo aufgrund des ganz besonders kräftigen Lichts Ende des 19. Jahrhunderts eine ganze Künstlerkolonie mit Malern, Verfassern und Lebenskünstlern entstanden ist. Im Skagen Museum sind mehr als 1.000 Werke der ehemaligen Künstlerkolonie ausgestellt. Unternehmen Sie ein Spaziergang durch die Stadt, genießen Sie den Blick auf den idyllischen, gelb gestrichenen Häusern und stöbern Sie in einigen der vielen Kunstgalerien und kleinen Ateliers herum.