Länder Guide Lamporecchio

In der urigen italienischen Provinz Pistoia in der Toskana liegt der malerische Ort Lamporecchio. Nahliegende Orte sind Cerreto Guidi, Larciano, Quarrata, Serravalle Pistoiese und Vinci.

Der kleine, aber sehr idyllische Ort ist ein sehr schöner Ausgangspunkt zu interessanten Sehenswürdigkeiten und bekannten Städten in der Umgebung.

Lamporecchio wurde erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt und ist bekannt für den dort berühmten, im Jahre 1497 geborenen, italienischen Dichter Francesco Berni. Der 1600 n. Christus geborene Papst Clemente IX. ließ hier die imposante Villa Rospigliosi erbauen. Sie liegt auf der sehr schönen Ebene Montalbano.

Neben zahlreichen wunderschönen Kirchen, wie die Chiesa di San Baronto oder die Chiesa di Santa Maria del Pruno gibt es auch die interessante Villa di Carraia, eine Burgfestung. Die geheimnisvolle Burg lädt zu spannenden Entdeckungstouren und Spaziergängen ein und liegt in der Ortschaft Pistoia.

Welche Vorstellung man auch immer von typisch Toskana hat, das findet man in der traumhaften Stadt Lucca. Lucca, die nicht weit von Lamporecchio entfernt ist, lässt Touristen durch ihre klassisch-historische Kulisse den Charme erliegen. Sie liegt am Fluss Serchio und durch ihre mittelalterlichen Türme, romanischen Kirchen und interessanten Plätze erstrahlt sie im Glanz. Auch kann man hier das Geburtshaus des 1858 geborenen berühmten italienischen Komponisten Giacomo Puccini besuchen. Wer durch Lucca flaniert, der atmet das Flair der Toskana ein. Die Kathedrale San Martino ist ebenso interessant, wie das San Michele in Foro und vom Turm Torro delle Ore hat man einen fantastischen Ausblick auf die Stadt.

Auch nicht weit von Lamporecchio liegt Pisa. Bekannt durch das Wahrzeichen, den schiefen Turm von Pisa, der direkt neben den Dom liegt und im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Ursprünglich als Glockenturm gedacht begann er sich aufgrund eines Grundbruchs in Richtung Südosten zu senken. Der Dom Santa Maria Assunta gehört zu dem Wahrzeichen dazu und ist wegen der Innenausstattung ein begehrter Anziehungspunkt vieler Touristen. Das Mittelschiff der Kirche mit der vergoldeten Kassettendecke zieht bewunderte Blicke auf sich und sämtliche Heiligenfiguren zieren den Dom. Auch der sehr schöne botanische Garten ist ein bekannter Hotspot und so mancher Tourist kam bei der Blütenpracht zum Schwärmen.

Doch auch die traumhafte Stadt Florenz kann man von Lamporecchio sehr gut besuchen. Die imposante Architektur der Stadt, die von Julius Cäsar 59 v. Christus erbaut wurde, erhebt sich durch bekannte Kunstwerke, interessante Museen und spannende Sehenswürdigkeiten. Und eines ist klar, wer einmal in Lamporecchio war, der kommt immer wieder.