Länder Guide Rapolano Terme

Die Gemeinde Rapolano Terme liegt auf 334 m Höhe inmitten der Region Toskana. Die Entfernung zur nächsten größeren Stadt, Siena, beträgt rund 20 km. Ungefähr 5.300 Menschen leben in Rapolano Terme.

Der Ort erhielt den Beinamen "Terme", also "Thermalbad", erst im Jahr 1949, nachdem schwefel- und kaliumhaltige Thermalquellen auf der Gemarkung von Rapolano gefunden worden waren.

Die Geschichte der Gemeinde Rapolano geht bis ins Mittelalter zurück. Die im romanischen Stil errichtete Kirche San Vittore von Rapolano wurde bereits im Jahr 1029 erstmals erwähnt. Auch im Teilort Serre steht eine sehr alte Kirche, die Madonna della Piaggia, erbaut 1407. Die Kirche ist mit einem Fresko aus dem 14. Jahrhundert geschmückt. Rapolano besitzt auch noch ein altes Stadttor, das so genannte Färbertor - Porta dei Tintori. Es stammt aus dem 14. Jahrhundert. Leider wurde der Ort im Jahr 1554 durch Kriegseinwirkungen großenteils zerstört, und von der alten Stadtbefestigung ist außer dem Färbertor kaum etwas übriggeblieben. Aber die Kirche Santa Maria Assunta, die 1646 erbaut wurde, ist auch sehr sehenswert. In diesem Gotteshaus ist ein sehr wertvolles Madonnenbildnis des Renaissance-Künstlers Paolo di Giovanni Fei zu sehen.

Die Gegend um Rapolano ist sehr fruchtbar. Jahrhundertelang lieferten die Bauern von Rapolano große Mengen an Getreide in die Stadt Siena. Der Geschichte der Landwirtschaft in Rapolano und Umgebung ist das Museo della Granca, das Getreidespeicher-Museum, gewidmet. Die Besucher erfahren hier Interessantes über die Verarbeitung von Getreide und Öl und über den Weinbau und können archäologische Funde betrachten.

Eine Kur in Rapolano Terme wird unter anderem bei rheumatischen Erkrankungen und Hautproblemen empfohlen. Aber nicht nur die Kurgäste, sondern auch alle anderen Gäste des Ortes sollten sich einen Besuch in einem der Thermalbäder gönnen. Im Thermalbad Terme Antica Querciolaia stehen den Gästen drei Thermalschwimmbecken zur Verfügung. Entspannende Wellness-Anwendungen wie z.B. Fango, Duschen, Massagen und Inhalationen werden angeboten. Die Terme di San Giovanni wurden erst 2005 eröffnet. Die Gäste finden hier eine große Auswahl an Beauty-Behandlungen und Wellness-Anwendungen sowie einen großen Swimmingpool mit Liegewiese.

Familien mit Kindern und Jugendlichen sollten sich den Besuch des Abenteuerparks Saltalbero im Eichenwald bei Rapolano Terme nicht entgehen lassen. Es handelt sich bei Saltalbero um eine Kombination aus Klettergarten und Zoo. Auf sieben Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade mit Seilen, Schaukeln, Holzbrücken und -leitern können abenteuerlustige Besucher einige Meter über der Erde klettern - natürlich gut gesichert mit Helm und Halteseil. Idyllische Wege führen durch den Tierpark im Saltalbero. Rehe, Eichhörnchen, Stachelschweine und andere einheimische Tiere können beobachtet werden. Im Park ist auch Gastronomie vorhanden. Wer möchte, kann selbst einen Imbiss mitbringen und auf dem großen Picknickplatz Rast machen.