Länder Guide San Felice del Benaco

In traumhafter Landschaft westlich vom Gardasee liegt auf sanften Hügeln inmitten von grüner Natur die Gemeinde San Felice del Benaco.

San Felice del Benaco gehört mit ihren 3.500 Einwohnern zur Provinz Brescia in der Region Lombardei. Sie und ihre Umgebung sind bestückt mit herrlichen Sehenswürdigkeiten. Natürlich sind für Touristen alle Annehmlichkeiten eines Aufenthaltes geboten.

San Felice del Benaco besitzt sehr imposante sakrale Bauwerke. Das ist beispielsweise die im Zentrum gelegene Pfarrkirche Santi Felice, Adauto e Flavia mit herrlichen Fresken und Gemälden aus dem 18. Jahrhundert. Markant ist der Kirchturm. Dieser Campanile gehörte eigentlich zu einer Festung der Skaliger, einer Adelsfamilie aus Verona.

Typisch für die norditalienische Stadt sind auch die verwinkelten engen Gassen, die zu einem Spaziergang einladen.

Sehr schön ist auch das aus dem 16. Jahrhundert stammende Gebäude Monte di Pieta, in dem sich heute das Rathaus befindet.

Der Ort besitz auch eine Burgruine, die von Grünzeug überwuchert wird, aber doch die Mächtigkeit der im 14. Jahrhundert errichteten Burg erkennen lässt.

Am Ortsrand steht die von außen eher unscheinbare Karmeliterkirche aus dem 15. Jahrhundert. Die Santuario della Madonna del Carmine, wie sie offiziell heißt, besitzt aber im Inneren herrliche Wandgemälde und Fresken aus dem 16. Jahrhundert. Sie ist eine beliebte Wallfahrtskirche in der Gegend.

Bei San Fermos wurde eine kleine Kirche im 15. Jahrhundert auf Resten einer römischen Villa erbaut. Von den Hügeln der Umgebung hat man einen herrlichen Blick auf die mit Olivenhainen und Zypressen sowie Weinfeldern umgeben Landschaft und natürlich auf den sehr nahen Gardasee.

Natürlich sind interessante Sehenswürdigkeiten sowohl um, als auch im Gardasee zu finden. Das ist beispielsweise auf der vorgelagerten Insel Isola del Garda, der größten Insel des Gardasees. Hier wurde auf den Fundamenten eines alten Klosters ein herrliches Schloss der Familie Borghese errichtet. Die ganze Insel wurde zu einem Park umgestaltet. Die Insel und das Schloss können nach Voranmeldung gerne besichtigt werden.

In Puegnago del Gardo befindet sich eine Burgruine, deren erhaltener Torturm heute als Kirchturm genutzt wird. Hier im Ort ist auch eine schöne Kirche mit reichlichen Fresken und Gemälden, die Pfarrkirche San Michele. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Turm von Monte Acuto, der restauriert ist.

Schließlich bietet die Gegend um San Felice del Benaco noch eine große Anzahl von Ausflugsmöglichkeiten in nah und fern. Das sind Kirchenbauwerke, Schlösser und Burgen.

Wer Lust hat, sollte ins benachbarte Verona fahren und dort die vielen Sehenswürdigkeiten besichtigen. So die Altstadt mit ihren herrlichen sakralen Bauwerken und Herrenhäusern sowie natürlich die Arena von Verona, in der immer Aufführungen italienischer Künstler stattfinden.