Länder Guide Braccagni

Das italienische Örtchen Braccagni verspricht, typischstes mediterranes Flair der höchsten Klassen zu versprühen. Umrahmt von Weinreben und Olivenbäumen, findet sich Braccagni in Grosseto in der Toskana und weiß Jahr für Jahr auf ganzer Linie zu überzeugen. Begeisterten Urlaubern nach vor allem des ganz eigenen Charmes wegen, den Braccagni wie kaum ein anderer Ort in der Toskana zu versprühen vermag.

Doch die Natur ist noch lange nicht alles, mit dem Braccagni in vielerlei Hinsicht punkten kann. Alte Schlösser, traumhaft schöne Gassen, eine beinahe bildhaft nostalgische Altstadt und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe, verzaubern jährlich Tausende Urlauber.

Doch natürlich dürfen in Braccagni auch verspielte Sandstrände, kristallklare Buchten und jede Menge gehobene und doch erschwingliche Einkaufsmöglichkeiten nicht fehlen. Sie alle sprechen in Braccagni für sich. Und das Beste dabei ist, dass Braccagni noch zu einem sehr unberührten Ort in der Toskana gehört. Hier sind also vor allem genau diejenigen Reisenden goldrichtig, die einen entspannten und erlebnisreichen Urlaub fernab des typischen Massentourismus suchen.

Sehenswürdigkeiten in Braccagni
Braccagni ist eine Sehenswürdigkeit an sich. Alles in dem kleinen Örtchen erinnert an alte und längst vergangene Zeiten. Seien es die alten Bauwerke, die unberührten und traditionellen Weinreben und Olivenbaumfarmen oder die urigen Hotels, Straßen und Plätze. Zudem sind viele Hotels, Geschäfte und Restaurants seit Generationen in Familienbesitz.

Durchaus einen längeren Besuch wert sind die traumhaft schönen Strände, Küsten und Buchten der benachbarten Orte Castiglione della Pescaia und Cala Violina. Sie sind bei den Urlaubern seit Jahrzehnten bekannt und beliebt, um ausgedehnte Schnorcheltouren oder Touren auf dem offenen Meer zu unternehmen. Hier gibt es viele schöne Dinge und auch interessante Fischarten zu entdecken.

Braccagni kann außer einer kleinen alten Kirche eigentlich keine eigenen Sehenswürdigkeiten vorweisen. Die benachbarten Orte Siena, Florenz und San Gimignano wissen dies jedoch mit einer ungeheuer großen Zahl an historischen Sehenswürdigkeiten wettzumachen - beispielsweise mit der Palazzo Pitti in Florenz, mit dem fast 700 Jahre alten Dom von Siena oder mit der Porta San Giovanni in San Gimignano, um nur einige sehr wenige zu nennen. Von Braccagni aus können täglich Touren dorthin unternommen werden.

Eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der naheliegenden Region ist die historische Altstadt von Florenz, welche durch zahlreiche Bauten aus dem 15. und 16. Jahrhundert besticht. Diese sind zum Teil annähernd im Ursprungszustand erhalten. In Florenz finden sich Brücken, Kirchen, alte Marktplätze und auch Paläste. Zudem finden sich in Florenz viele Museen, die von Urlaubern aus ganz Italien besucht werden. Dort lassen sich alte italienische Reliquien bestaunen und wertvolle Dinge über Italiens Geschichte in Erfahrung bringen.