Länder Guide Fucecchio

Fucecchio liegt ca. 35 km westlich von Florenz. Diese kleine Stadt mit rund 22.000 Einwohnern hat gemessen an ihrer Größe eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.

Einen Besuch wert ist die Kirche Collegiata di San Giovanni Batista, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Diese einschiffige Kirche liegt im Zentrum von Fucecchio. Besonders interessant ist ihre Fassade, die bis heute nicht fertiggestellt wurde, obwohl die Kirche Ende des 18. Jahrhunderts im klassizistischen Stil umgebaut wurde.

Auch die Abtei Abbazia di San Salvatore, die direkt neben der Collegiata di San Giovanni Batista liegt, sollte betrachtet werden. Die Abtei wurde Ende des 10. Jahrhunderts von der Familie Cadolingi gebaut. Heute gehört die Abtei zum Klarissenorden.

Zudem hat Fucecchio noch zwei weitere Kirchen, die einen Besuch wert sind - zum einem die Chiesa di Santa Maria delle Vedute, die eine wunderschöne Barockkirche ist und zum anderen Oratorio della Madonna della Ferruzza, eine Kirche, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde.

Auch sollten Sie es nicht versäumen, den Palazzo del Podestà, der an der Piazza Vittorio Veneto liegt, zu besichtigen. Dieser Palazzo wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist eines der schönsten historischen Gebäude von Fucecchio.

Ebenso sehenswert ist die Villa Corsini, in der sich das städtische Museum befindet. Dieses Museum besitzt neben archäologischen Sammlungen auch diverse Kunstwerke aus der Collegiata di San Giovanni Batista.

Nichtsdestotrotz haben auch die umliegenden Ortschaften einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. In San Miniato al Tedesco zum Beispiel steht der Torre di Federico II, der noch heute daran erinnert, dass San Miniato bis Mitte des 14. Jahrhunderts von den Deutschen beherrscht wurde. Zudem steht in der Altstadt von San Miniato eine Skulptur des berühmten florentinischen Bildhauers Donatello.

Auch einen Ausflug nach Empoli sollte eingeplant werden, denn neben der im 5. Jahrhundert erbauten Kirche Collegiata di Sant 'Andrea ist das Museo della Collegiata einen Besuch wert, denn hier finden sich viele Gemälde aus der Renaissance, zum Beispiel von Lorenzo Monaco.

Und schlussendlich ist die Hauptstadt der Toskana, sprich Florenz, ja auch nur etwa 35 km entfernt. Und in Florenz kann man Werke von Botticelli, Michelangelo, Raffael und Rubens bewundern und zudem den Florenzer Dom, den Glockenturm Campanile, die Ponte Vecchio und vieles mehr bewundern.