Länder Guide Campiglia Marittima

Die Toskana wird als eines der schönsten Reiseziele Italiens bezeichnet. Herrliches Wetter und traumhafte Sandstrände locken zahllose Urlauber an die Küste.

Der italienische Urlaubsort Campiglia Marittima bietet sich für einen sowohl erholsamen, als auch interessanten Urlaub an, da sich äußerst historische Sehenswürdigkeiten in der Umgebung befinden.

Campiglia Marittima befindet sich ungefähr 70 Kilometer südlich von Livorno. Die Gründung geht auf das Jahr 1004 zurück. Der Ferienort wurde einst auf einer Anhöhe errichtet, was ihn größer erscheinen lässt.

Die mittelalterliche Stadt ist äußerst sehenswert, die engen Gassen laden zu einem Spaziergang ein. Campiglia Marittima ist noch heute von einer Festungsmauer umgeben. Die Häuserfassaden sind weitestgehend unverputzt und besitzen dadurch ihren ganz eigenen Charme.

Der höchste Punkt der Altstadt wird von einer Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert gebildet. Leider sind heute nur noch die baulichen Überreste zu finden. Ein Aufstieg auf den Hausberg lohnt sich dennoch, um einen atemberaubenden Blick über Campiglia Marittima und den Golf von Follonica zu genießen. Das raue Hinterland bietet bei guter Sicht ein fantastisches Panorama.

Ein Ausflug in den südlich gelegenen Ort Follonica bietet sich geradezu an. Follonica ist vielmehr als Badeort bedeutend, in der Innenstadt sind auch einige historische Bauwerke zu finden. Die prächtigen Villen fallen bei einem Stadtrundgang besonders auf. Die Herrenhäuser wurden vorwiegend Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet, neoklassizistische Stilmerkmale wurden dabei vorherrschend verwendet. Die Villen S. Anna, Benedetti und Jole Monciatti stellen diesbezüglich die schönsten Prachtbauten dar.

Herzstück ist die Kirche des Ortes, die heute ein bedeutungsvolles Baudenkmal darstellt. Die Chiesa di San Leopoldo weist ebenso schöne Stilelemente des Klassizismus auf. Das Portal ist von riesigen Säulen umgeben, das Innere gibt eine prunkvolle Ausstattung preis. Der Bau der Kirche wurde bereits 1836 begonnen und konnte zwei Jahre später abgeschlossen werden.

Darüber hinaus können Urlauber eine alte Eisenhütte besuchen, um mehr über die Vergangenheit des Bergbaus zu erfahren.

Kunstliebhaber kommen hingegen im Kunstmuseum namens Civica Pinacoteca Amedeo Modigliani auf ihre Kosten.

Nördlich von Campiglia Marittima liegt der Ferienort Rosignano Marittimo, der in den Stadtteilen Rosignano Solvay, Castiglioncello und Vada weitere Highlights bereithält. Teile einer alten Stadtbefestigung sind noch heute erhalten, die Türme des Castello di Rosignano sind besonders auffällig. Neben einer Pfarrkirche kann das Archäologische Museum besucht werden, das im Palazzo Bombardieri untergebracht ist. Der Hafen ist mit vor Anker liegenden Yachten äußerst sehenswert. Der Medici-Turm befindet sich ganz in der Nähe.

Geschichtsliebhaber finden eine Ausgrabungsstätte in der Nähe, die aus alten Thermen und Grabstätten besteht. Die Anlage soll im dritten Jahrhundert vor Christus erbaut worden sein.