Länder Guide Tignale

Zwischen dem Grün der Olivenhaine, dem türkisblauen See und Hochebene befindet sich die reizvolle italienische Gemeinde Tignale.

Idyllisch gelegen zwischen Limone sul Garda und Gargnano, erwarten die Besucher eine fantastische Urlaubszeit in der Lombardei, in der Provinz Brescia.

Ein entzückender Fischerhafen am See entzückt die Reisenden genauso wie die Wallfahrtskirche der Madonna die Montecastello. Das Naturparkmuseum verzaubert seine Besucher mit dem Glanz der Umwelt. Ein besonderer Reiz macht die Naturelle Schönheit mit einem atemberaubenden Panoramablick aus. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Panoramastraße errichtet, die Tignale mit der Küstenstraße verbindet.

Internationale Konzerte und das allseits beliebte Trüffelfest werden auf dem mittelalterlichen Abendmarkt veranstaltet. Der Gardasee und der die Kulisse bildende Monte Baldo Massiv stellen die Natursehenswürdigkeit an sich dar, derer wohl kaum ein Gast widerstehen könnte.

Mit dem Schiff können Reisende sehr schöne Destinationen zu den umgebenden Orten um Tignale befahren.

  • In Brencone wurde im 12. Jahrhundert in Castelletto das traditionelle Kloster erbaut, das dem Orden der "Kleinen Schwestern von der Heiligen Familie" gehört. In der Assenza Kirche aus dem 14. Jahrhundert werden überlieferte Geschichten des römischen "brunzoniums" übertragen.
  • Ein Stadtrundgang durch Brescia versetzt die Gäste in eine Mixtur aus Altem und Neuen. Antike Bauwerke aus den Epochen der Renaissance, der Gotik und des Barock lassen das Mittelalter neu entflammen. Begehrenswert ist das römische Zentrum der Stadt, in der noch immer die engen Gassen und die Festungsmauern ihren historischen Platz haben. Von besonderer Schönheit erweisen sich der alte und neue Dom. Ein kapitolischer Tempel von Kaiser Vespasian aus dem Jahre 73 nach Christus verbirgt viele Sagen aus Jahrtausend alter Geschichte. Eines der beeindruckenden Gemäuer aus dem 11. Jahrhundert stellt die Winterkathedrale vom Duomo Vecchio dar. Besonders sehenswert ist der Innenraum mit seinen Bischofsgräbern und einer facettenreichen Ausstaffierung. Westlich des Domplatzes befindet sich der Regierungspalast Broletto aus dem 12. Jahrhundert mit einem hohen Turm und einer Loggia delle grida. Wunderschön angelegt ist der Laubengang aus dem 17. Jahrhundert. Begeisterte Kunst- und Kulturschaffende bestaunen nicht nur die unzähligen Museen und Galerien, sie staunen immer wieder über die Astronomische Uhr. Reich verziert mit plastischen Ornamenten ist das prunkvolle Renaissance-Gebäude von 1492. Südlich des Domplatzes befinden sich weitere sehenswerte Monumente aus dem 15. Und 16. Jahrhundert im venezianischen Baustil.

Reisende, die in Tignale ihre schönsten Urlaubstage verbringen, unternehmen gerne Tagesausflüge nach Venedig, Mailand, Verona, Trento oder rund um den Gardasee. Überall gibt es zauberhafte Naturphänomene zu entdecken und prachtvolle Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.