Länder Guide Collazzone

Collazzone gehört der Provinz Perugia in Umbrien an. Zwischen Todi und Perugia befinden sich die Reisenden im mittleren Tibertal Italiens.

Eine reizvolle Naturlandschaft lässt die Urlauber so richtig genießen. Genial sind die drei Wanderwege, die sich mit den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Natur durch Collazzone verbinden. Die Hügellandschaft ist reich an Pinien und Olivenhainen.

Collazzone verweist auf den mittelalterlichen Ursprung mit vielen historischen Burgmauern. Auf einer wundervollen Anhöhe von 469 Metern befindet sich das Kloster von San Lorenzo aus dem Jahre 1208. Die beiden Persönlichkeiten Jacopone und Simon, die nach den Regeln des Klosters lebten, verbrachten hier einen großen Teil ihres Lebens. Eine weitere Kirche, die der Madonna dell'Asquasanta erregt durch seine bestechende Architektur der Aufmerksamkeit. Auch der Wachturm aus dem 16. Jahrhundert erstaunt so manchen Gast.

In den weiteren Orteteilen Collazzones verzaubert der mittelalterliche Stadtkern seine Besucher. Die Burgmauern sind in ihrer Ursprünglichkeit erhalten geblieben. Collepepe verfügt über eine archäologische Ausgrabungsstätte.

Eine Tour in die Hauptstadt Umbriens, Perugia, wird so manchen Gast bezaubern. Perugia ist von der Antike geprägt. Enge Gassen und zahlreiche Kulturdenkmäler sind auf dem Hügel der Stadt angelegt. Der Arco Etrusco, ein etruskisches Bogenbauwerk des 3. Jahrhunderts vor Christus, ist einer dieser bewunderungsvollen Monumente. Die Fontana Maggiore fasziniert als schönster Brunnen der Welt. Außergewöhnlich ist der Palazzo dei Priori mit seiner Außentreppe.

Nennenswert sind die vielen schönen religiösen Häuser wie der Tempio di San Michele Arcangelo und die Rundkirche aus dem 5.-6. Jahrhundert sowie die San Domenico und San Pietro des 17. Jahrhunderts.

Treppenförmig angelegt und mit grünen Bäumen und Sträuchern verziert, fasziniert der Charme dieses Ortes. Über Rolltreppen ist der Ort vom Tal aus zu erreichen. Die Nationalgalerie ist ein besonderer Höhepunkt für Kunstinteressierte. Bewundernswert ist die natürliche Schönheit des Trasimenischen Sees unweit von Perugia. Naturbelassene Landschaften und acht Nationalparks laden zu längerem Verweilen ein.

Ein berühmter Ort ist Assisi. Es ist der Wallfahrtsort des Heiligen Franziskus. Das Kloster ist ein Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Von exzellenter Schönheit gekrönt ist die Kirche Santa Maria sopra Minerva. In dem neuen Stadtteil dieses Ortes ist die Kathedrale Santa Maria degli Angeli mit ihrer kleinen Portiunkula-Kapelle beherbergt. Es ist eine der weltweit größten Kirchen, die natürlich ebenso zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Weitere sehenswerte Gemäuer sind die die San Rufino Kathedrale, die Kirche Santa Maria Maggiore, die Chiesa San Pietro aus dem 13. Jahrhundert sowie viele weitere Plätze, Paläste und Sakralbauten.

Collazzone und die Nachbarorte sollte man unbedingt bereisen.