Länder Guide Pelago

Mitten in einer der schönsten Landschaften unserer Erde, der Toskana, liegt die Gemeinde Pelago. Sie zählt ca. 7.700 Einwohner und liegt nur 25 km von der Metropole Florenz entfernt.

Eingebettet zwischen den sanften Hügeln der idyllischen Landschaft liegt dieser malerische Ort. Hier wird für jeden Touristen der Aufenthalt zum Erlebnis. Neben den kulturellen Errungenschaften der Gegend gibt es eine Menge an Sehenswürdigkeiten sowohl in der Gemeinde als auch in der nahen Umgebung.

Pelago besitzt einige wunderschöne sehenswerte sakrale Bauwerke. Das ist die Pieve di San Lorenzo erbaut um 1070 und die Pieve di San Clemente aus dem Jahre 1413. Dazu kommen noch ungefähr zehn weitere errichtete Kirchen wie St. Niccolo und St. Lucia sowie das Kloster St. Francesco al Pontassieve. Alle dieser Bauwerke beherbergen schöne Kunstgegenstände, Fresken und sakrale Gemälde, ein Besuch ist immer lohnenswert.

Die Gemeinde selber liegt sehr fotogen auf einem Hügel und bietet für einen angenehmen Aufenthalt schöne Plätze und Oasen der Ruhe. Hier, bei sehr mildem Klima, kann man die Aussichten auf die Ortschaft und die umliegenden Hügel mit den Olivenhainen genießen.

Aber Pelago und die dazugehörenden Ortsteile bieten noch mehr Sehenswürdigkeiten aus der langen Geschichte der italienischen Gemeinde. Ringsum liegen Burgen oder Villen, die aus früheren Burgen umgebaut wurden. So sollten die Ortsteile Altomena, Bibbiano oder Ferrano besichtigt werden. Auch weitere Klöster, die teilweise aus den Burgen entstanden sind, sind noch zu besichtigen.

Die Toskana ist für ihre prächtigen Bauwerke und ihre Erbauer natürlich weltweit bekannt. Wer in Pelago zu Besuch ist, kann von hier aus in kürzester Zeit auch viele andere dieser Sehenswürdigkeiten bewundern.

Das sind San Gimigniano mit seinen vielen Geschlechtertürmen oder Siena mit seiner einmaligen Stadtsilhouette, den Türmen der Schlösser und Kirchen und einem der wohl bekanntesten Marktplätze Italiens, auf dem regelmäßig Pferderennen stattfinden.

Auch das nur in geringer Entfernung befindliche Florenz ist für Urlauber in Pelago fast ein muss. Die Sehenswürdigkeiten hier zu erkunden, bedarf aber schon mehr als nur einer Stunde Sightseeing. Die Anzahl an Monumentalbauten wie die Kathedrale Santa Maria del Fiore mit dem sehr hohen Campanile ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Schätze sind unermesslich, so sind hier weitere unendliche sakrale Bauwerke, Schlösser, Brunnen und Plätze zu bewundern. Natürlich darf man die unzähligen Museen, allen voran die Uffizien nicht unbeachtet lassen, mit den Kunstwerken der italienischen Künstler der letzten Jahrhunderte. Und ein Blick von der Anhöhe auf den Arno und die Ponte Vecchio ist auch ein einmaliges Erlebnis.