Länder Guide Palm Mar

Wenige Kilometer von Arona entfernt befindet sich Palm Mar an der Küste südlich von Teneriffa an der Costa del Silencio, Palm Mar wird als "Küste der Ruhe" bezeichnet. Steinige Strände umgeben das Gebiet.

Wer noch die Stille sucht und die Natur genießen möchte, ist hier sehr gut aufgehoben.

In der Calle Mochuelo gibt es einen Turm, der sehr sehenswert ist. Erstaunlich schön ist der Plaza an der Ecke Avenida.

Wer weiter nach Sehenswürdigkeiten sucht, wird in Los Christianos fündig, ein kleiner Touristenort nahe an Palm Mar gelegen. Hier gibt es das Alcázar de los Reyes Cristianos aus dem 14. Jahrhundert. Das Innenleben des Palastes ist ausgestattet mit arabischen Bädern. Römische Mosaike und ein Sarkophag aus Marmor resultieren aus dem 3. Jahrhundert. Prächtige Gärten werden von den Befestigungsmauern umzingelt.

Sehenswürdigkeiten gibt es auch in folgenden Städten:

  • Arona hat ein sehr schönes Rathaus anzubieten. Sowie eine Kirche im typisch kanarischen Stil. Der Reichtum Aronas plädiert durch seinen hohen Touristenandrang.
  • Santa Cruz verfügt über einen der attraktivsten und größten Häfen im atlantischen Bereich. Ein weiteres Highlight der Stadt ist die Flaniermeile Rambla del General Franco. Hier befindet sich auch der Plaza de Toros, eine Stierkampfarena, auf der noch heute die Kämpfe ausgetragen werden. Ein wundervoller Yachthafen bringt so manchen Urlauber in Versuchung, auf den Wogen des Meeres das Abenteuer zu erproben. Der Plaza de España sorgt für berührende Momente. Nicht nur das Kreuz im Obeliskstil bewegt zu Ehren der gefallenen Soldaten, sondern auch das reizvolle Wasserbecken, in deren Mitte eine Fontäne mit sprühendem Meerwasser sorgt. So gibt es sehr viele schöne Plätze des Erstaunens und Verweilens, genauso wie es unzählige Museen, Galerien und Kirchen in Santa Cruz gibt, die eines Blickes wert sind.
  • Für einige Touristen ist sicherlich der Wallfahrtsort Candelaria eines der bedeutendsten katholischen Orte auf der Kanarischen Insel. Die Figur der Schutzheiligen wird in der Basílica de Nuestra Señora de la Candelaria verkörpert. Gegenüber dieser Kirche kommen die Besucher nicht an den 9 Statuen vorbei, die das Sinnbild der Guanchenkönige darstellen.
  • Beeindruckend ist die Pyramide von Güimar aus dem 19. Jahrhundert.
  • Auf 1.400 Metern Höhe liegt die Stadt Vilaflor. Sie ist damit eine der höchstgelegenen Orte auf der Insel. Besucher genießen die erstaunlich schönen Blicke auf die Insel und das Meer. Auch hier gibt es unzählig schöne Kirchen aus verschiedenen Jahrhunderten, die faszinieren. Wunderschön anzusehen und erholsam ist der Orangengarten. Ein Platz des Verweilens ist der herrliche Brunnen zu Ehren Pedros.