Länder Guide Portocolom

Der idyllische Fischerort Portocolom liegt an der Südostküste der spanischen Baleareninsel Mallorca. Er gehört zur Gemeinde Felanitx und liegt zwischen den bekannten Touristenzielen Portocristo und Cala d'Or.

Der rund 4.000 Einwohner zählende Ort besitzt den größten Naturhafen von Mallorca. Da Portocolom im Vergleich zu anderen Orten der Insel noch nicht so sehr vom Tourismus geprägt ist und sich nur wenige Touristen hierher verirren, gibt es im Hafen noch immer viele Fischerboote und nur relativ wenige Yachten. So zählt der Hafen zu den bedeutendsten Fischerhäfen der Insel. Die Einwohner Portocoloms behaupten, dass ihr Fischerdorf der Geburtsort des Seefahrers Christoph Columbus ist. Insbesondere im Namen der Gemeinde spiegle sich der Name des Entdeckers wider.

Trotz der dichten Bebauung der gesamten Bucht, lohnt sich vor allem ein Besuch des Altstadtbereichs. Er wird von vielen als einer der am besten erhaltenen Altstadtkerne Mallorcas angesehen. Mit seinen zahlreichen schmalen Gassen lädt er zum Flanieren und Verweilen ein und erinnert stark an das ursprüngliche Mallorca.

Portocolom ist besonders zu empfehlen für Besucher, die dem Touristenrummel der Insel entfliehen möchten, denn in den Touristenkatalogen der Reiseveranstalter ist die Stadt noch nicht sehr vertreten. Dennoch befindet sich im südlichen Teil des Ortes ein kleines Hotelviertel. Gleich dahinter liegt die Badebucht Cala Marcal.

Sehenswertes
Durch die Lage Portocoloms im Südosten der Insel ergeben sich viele interessante Ausflugsmöglichkeiten. Südlich von Portocolom liegt beispielweise der Ferienort Cala d'Or, der viele Buchten besitzt und zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten am Abend bietet.

Ebenfalls unweit von Portocolom entfernt, befindet sich einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Mallorcas, Puig de Sant Salvador, der seinen Besuchern auf rund 500 Metern Höhe einen wundervollen Ausblick über weite Teile von Mallorca bietet.

Sehenswert sind außerdem die zwischen Portocristo und Portocolom gelegene Bananenplantage Jumaica Bananera mit botanischem Garten, die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac und Coves dels Hams in der Nähe von Portocristo sowie die alte Burgruine Castell de Santueri in der Nähe von Felanitx, die einen schönen Ausblick über die Küste bietet.