Länder Guide Valras Plage

Der wunderschöne Badeort Valras-Plage gehört zum Département Hérault im französischen Gebiet der Languedoc-Roussillon.

Durch diesen Ort fließt der Orb. An seiner Mündung liegen malerische Fischerhütten. Lange Strände ziehen sich an den Küstenstreifen entlang.

Im Ortskern steht die Kirche Notre-Dame du Perpétuel Secours aus dem Jahre 1913.

Während sich der hübsche Ort Valras Plage auf den Tourismus konzentriert, haben die Gäste im Umland die Möglichkeit, herrliche Sehenswürdigkeiten von Natur und Geschichte zu bewundern. Nur wenige Kilometer entfernt, was auch als Wanderweg ausgeschildert ist, erreichen Reisende weitere beliebte Orte der Touristendestinationen.

  • In Serignan werden die reizvollen Strände und Dünen bewundert. Das Naturschutzgebiet Les Orpellières ist eines der vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten des Ortes. Hervorzuheben sind ebenso die Stiftskirche Notre-Dame de Grâce aus dem 13.bis 15. Jahrhundert sowie das Château de Sérignan.
  • Sauvian verfügt über ein pompöses Schloss aus dem 15.-18. Jahrhundert. Nicht zu übersehen ist die wahrhaft himmlische Pfarrei von Sauvian aus dem 14.-15. Jahrhundert. Der Obelisk-Brunnen aus dem 17. Jahrhundert steigert die Aufmerksamkeit der Gäste. Genauso wichtig erscheinen die Ruinen aus der Zeit der Römer, es ist ein Meilenstein des Jahres 44 nach Christus, der unbedingt gesehen werden sollte. Es gibt noch sehr viel mehr, man muss es nur erkunden.
  • In Vendres geht es richtig spannend zu. Die heißen Schwefelquellen als auch die Muschelzucht am Fluß Aude verdienen einen Blickfang. Erstaunt sein werden die Reisenden ebenso von den historischen Monumenten des 14. Jahrhunderts wie der Kirche Saint-Étienne, die Ruinen der römischen Villa oder den Resten des Venustempels.
  • Nicht weit weg von Valras-Plage erreicht man den Ort Cers. Terrassenförmig aufgegliedert steht auf der Spitze eines Hügels die einzigarige Cathédrale de Béziers et le Pont vieux sur l'Orb, einem wunderbaren Bauwerk im romanischen Stil des 12. Jahrhunderts. Hinab können die Besucher auf die Brücke und das klare Wasser schauen. Der Canal du Midi ist für Cers ein besonderes Higlight, aber nicht nur das, auch die Lagune mit der vorgelagerten Insel stellt ein Paradies von berauschenden Korallenriffen dar.
  • Das Dorf Lespignan ist bekannt als Hügeldorf. Dornen und Disteln übersäen die Hügellandschaft. Vielleicht ist das für den einen oder anderen Gast etwas abschreckend, jedoch verbirgt sich hinter jeder Pflanze eine medizinische oder antike Geschichte. Lespignan verweist auf einen prunkvollen Palast in Vivios, einer Talebene zum Meer. An der Bucht qu'accostaient herrschte vor vielen Jahren die römische Flotte.

Es gibt noch weitere Destinationen, die berühren und erstaunen. Erholung, Entspannung und Entdeckung sind hier neben vielen Freizeitmöglichkeiten präsent.