Länder Guide Bédoin

Auf einer Höhe von 300 Metern im Tal vom Mont Ventoux liegt der französische Ort Bédoin im Département Vaucluse das der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur zugehört.

Still rauscht der kleine Fluss Méde durch den Ort. Eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert im Stil des Barock ist der Ort der Stille und des Gebets. Treppenförmig zieht sich Bédoin bis zum Gipfel hinauf. An den Hängen erfrischen die roten und weißen Trauben der Weinbaugebiete.

Im Sommer wie im Winter bietet das kleine Örtchen eine Quelle der Entspannung. Es ist eine Bereicherung für den Körper, den Geist und die Seele. Ob in Bedoin oder der Hauptstadt der Gemeinde, es ist für jeden Touristen sehens- und erlebenswert.

Die Hauptstadt der Gemeinde ist das beliebte Avignon. Nur 40 Kilometer trennen die Orte voneinander. Am Ufer der Rhóne befindet sich eine Stadtmauer. Die einstige Papststadt aus den Jahren 1309 bis 1423 erhielt sich mit dem Pseudonym "Stadt der Päpste". Prächtig erscheint die Altstadt in ihrem mittelalterlichen Glanz der Häuser, dem Papstpalast im gotischen Stil des 14. Jahrhunderts, dem Dom, der Bischofsanlage und der gewaltigen Festungsmauer. Berühmt ist die Brücke Pont St. Bénézet, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Avignon ist weit über die Grenzen Frankreichs bekannt und beliebt. Das reiche Kulturerbe und die künstlerisch-kulturellen Feste stellen den Schauplatz Frankreichs dar. Wer einmal in Avignon war, den zieht es immer wieder zurück.

Ähnlich ist es mit Vaucluse. Wunderschön liegt es auf einer Erhebung von 1.912 Metern am Mont Ventaux. Für Touristen ist das Luberon-Gebirge von Bedeutung. Zwischen grauen Nebelschwallen und sonnigen Fluten ersticht der Gipfel des Mourre Négre. Interessant sind:

  • Gordes mit einer Behausung, die derer der Iglus ähnlich sehen.
  • In der Nähe befindet sich die Abtei Sénanque.
  • Der Berg Ventaux stellt eine besondere Sehenswürdigkeit der Natur dar.
  • Wunderschön ist der Quellfluss Sorgue in Fontaine-de-Vaucluse.
  • Kaum zu glauben, aber das muss man gesehen haben - die rötliche Erde, die ins ockerfarbige übergeht in Roussillon.
  • Wunderschön anzusehen und mit sehr vielem geschichtlichen Hintergrund aus der Römerzeit ist der provenzalische Markt und die Siedlung in Vaison-la-Romaine.

In den nahe liegenden Gemeinden Modéne, Coromb, Crillon-le-Brave und anderen Destinationen um Bédoin herum fühlen sich die Gäste ebenso wohl wie in Bédoin selber.

Kein Weg ist zu weit, die Schönheiten der Natur zu erkunden, historische Hintergründe zu erfragen und Impressionen mit nach Hause zu nehmen.

Jeder Ort hat seinen eigenen Charme, überall in und um Bédoin lauert eine Wohlfühloase des Besonderen.