Länder Guide San Casciano in Val di Pesa

Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, seinen Urlaub in der traumhaften Toskana zu verbringen, weiß, wie schön diese Region ist.

Die meisten Städte blicken auf eine lange Entstehungsgeschichte zurück, Liebhaber mittelalterlicher Bauwerke kommen garantiert auf ihre Kosten.

Inmitten der Toskana liegt der wunderschöne Ferienort San Casciano in Val di Pesa nur 15 Kilometer von Florenz entfernt. Bei einem Besuch fällt sofort die alte Stadtmauer auf, die die Stadt wie einen schützenden Ring umgibt. Die einstige Bastion ist nahezu vollständig erhalten und in einem äußerst guten Zustand.

Genauso charmant tritt die Altstadt in Erscheinung. Es gibt eine große Anzahl an Kirchen, die vor dem 17. Jahrhundert erbaut wurden.

Die spätromanische Kirche San Giovanni in Sugana errichtete man bereits 1019, wobei das Gotteshaus mehrmals umgestaltet und restauriert wurde. Nicht minder historisch sind die Pieve di San Pancrazio und die Chiesa della Misericordia aus dem Jahr 1304.

Ein wahres Prachtexemplar ist die etwas modernere Kapelle Collegiata San Casciano, das Bauwerk wird auch Hauptkirche des Ortes genutzt.

Impruneta liegt ganz in der Nähe und eignet sich hervorragend für einen Ausflug. Die Stadt ist für ihr jährlich stattfindendes Traubenfest berühmt. Am Marktplatz können Besucher in gemütlichen Restaurants oder Cafés von den italienischen Delikatessen kosten, daneben blickt man auf ein paar sehr schöne Gebäude.

Die Kirche Santuario di Santa Maria ist das wohl schönste Bauwerk, das Besucher in Impruneta finden. Das Meisterwerk existiert seit dem 11. Jahrhundert, es wurde jedoch im Laufe der Zeit einige Male baulich verändert. Ein Glockenturm überragt die Basilika förmlich, dieser wurde erst im 13. Jahrhundert erbaut. Ein Besuch der Räumlichkeiten lohnt sich, wenn man sich für alte Kunstgegenstände interessiert. Im Innern der Kirche können Malereien, Skulpturen oder die Sammlung eines Museums bestaunt werden.

Bei einem Spaziergang kommt man an weiteren Kapellen vorbei. Die Chiesa di San Pietro ist ebenso empfehlenswert. Der Ort ist für eine weitere Attraktion bekannt, weshalb er von vielen Touristen und der umliegenden Bevölkerung geschätzt wird. Zahlreiche, künstlerisch versierte Fachmänner stellen die verschiedensten Tonerzeugnisse her, die man in vielen Läden der Stadt kaufen kann. Dabei handelt es sich um Pflanzgefäße, Vasen, Krüge oder Statuen. Für die Verarbeitung wird einzig Lehm aus der Umgebung genutzt.

Wenn man seinen Urlaub in der Nähe von Florenz verbringt, ist ein Tagesausflug fast schon ein Muss. Die prunkvolle Kathedrale und die Basilica di San Lorenzo muss man einfach gesehen haben. Die Stadt hat zahllose Paläste anzubieten. Eine Sightseeingtour führt am gigantischen Palazzo Pitti oder am Palazzo del Bargello vorbei. Man sollte für einen Besuch ein paar Stunden einplanen, um wenigstens einen Teil der Sehenswürdigkeiten sehen zu können.