Länder Guide Montecatini Terme

Die Toskana kann als eine der schönsten Regionen Italiens bezeichnet werden. Das Gebiet befindet sich im Nordwesten des Landes, hier kommen Strand- und Geschichtsliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten.

Zwischen Florenz und Pisa liegt die Stadt Montecatini Terme in der Provinz Pistoia. Der Ort ist vielmehr als größtes Thermalgebiet Italiens bekannt. Die heilsamen Quellen sind im Thermalpark zu finden, diese werden wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung von vielen Menschen geschätzt.

In der Nähe gibt es eine Seilbahn, mit der Besucher das Bergdorf Montecatini Alto erreichen. Wer jedoch nicht schwindelfrei ist, benutzt einfach einen der Busse, die zwischen beiden Gemeinden verkehren. Die Innenstadt von Montecatini Alto offenbart charmante, verwinkelte Gassen und einen alten Kirchturm, der sich über den Dächern des Ortes erhebt. Von oben bietet sich Besuchern ein traumhafter Blick auf Montecatini Terme und umliegende Umgebung.

Pisa und Florenz sind die wohl schönsten Städte der Region, beide Ausflugsziele sind binnen einer Stunde zu erreichen.

Pisa offenbart wunderschöne Häuser mit gelben Fassaden, die vom einstigen Wohlstand der Stadt zeugen. Der Schiefe Turm von Pisa ist das wahrscheinlich bekannteste Bauwerk der Umgebung. Der Turm wird heute als Weltkulturerbe der UNESCO bezeichnet. Seine Schiefläge erhielt er aufgrund des morastigen Untergrundes, der beim Bau des Turms allmählich nachgab. Das imposante Gebäude ist im Laufe der Jahre zu einem echten Highlight und zum Wahrzeichen von Pisa geworden.

Benachbart steht der atemberaubende Dom zu Pisa. Die hell gestaltete Außenfassade offenbart zahlreiche Säulen, Rundbögen, Verzierungen und Wasserspeier, die sozusagen als Regenrinne dienen. Gekrönt wird die Kirche durch eine riesige Kuppel, die einen Teil des Daches ausmacht. Die Friedhofsanlage, der Camposanto Monumentale, bildet den Abschluss dieses Platzes. Zwar werden Friedhöfe als eher unangenehm empfunden, ein Besuch lohnt sich dennoch. Besonders auffällig ist die weitläufige Fassade mit zahlreichen Arkaden.

In der Innenstadt steht die Kirche Santa Maria della Spina unmittelbar am Ufer des Lungarno. Das Bauwerk ist mit auffälligen Giebeln, Spitztürmen und Statuen verziert und hebt sich deutlich von den umliegenden Gebäuden ab.

Hauptplatz ist vielmehr die Piazza die Cavalieri, wo sich viele Einheimische und Touristen gerne aufhalten.

Florenz sollte ebenso nicht ausgelassen werden, wenn man seinen Urlaub in Montecatini Terme verbringt. Die meisten beginnen ihre Erkundungstour an der Piazza della Signora, dem wichtigsten Platz der Stadt. Dabei kommt man am beeindruckenden Palazzo Vecchio und an der Loggia dei Lanzi vorbei. Man lässt auch die Statuen nicht außer Acht, die den Platz schmücken.

Unweit entfernt ragt das Baptisterium San Giovanni in den Himmel. Das Bauwerk steht dem Dom von Florenz direkt gegenüber, es ist sicher nicht weniger beeindruckend.