Länder Guide Calas de Mallorca

Calas de Mallorca liegt an der Südostküste von Mallorca, die felsige Landzunge direkt am Meer hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Die Mitte des Ortes, die auf einer Kalkfelsformation liegt, wird vielfach von Höhlen durchzogen, die man teilweise sogar schwimmend erreichen kann.

Die Serres de Llevant ist eine Mittelgebirgskette im Osten der spanischen Baleareninsel, dort stehen das 1342 erbaute Kloster Santuari de Sant Salvador und die Ruine des Castell de Santueri.

In der Pfarrkirche Sant Andreu finden regelmäßig Orgelwochen statt. Auf der barocken Orgel spielten schon berühmte Organisten, da sie ein weit bekanntes, meisterwerklich gefertigtes Musikinstrument ist.

"Die Regenmacherin" wird die kleine malerische Kapelle Oratori de la Consolació genannt. In ihr soll der Legende nach einst die Schwester des heiligen Benedikt gelebt haben, die als Regenmacherin verehrt wird. Die Aussicht auf das Meer und die östliche Küste ist von hier überaus beeindruckend.

Der aus dem 14. Jh. stammende Torre dels Enagistes ist heute ein Museum für Archäologie und Völkerkunde. Neben verschiedenen Mosaiken besitzt das Museum eine beachtliche Münzsammlung aus mehreren Jahrhunderten sowie Graffiti-Werke aus dem 15. - 18. Jh.

Die Coves dels Hams und Coves del Drac mit seinem unterirdischen See sind bei Touristen beliebte und sehenswerte Tropfsteinhöhlensysteme.

Naturliebhaber zieht es in den 1992 gegründeten Parc natural de Mondragó, einem ca. 750 ha großen Naturschutzgebiet mit seiner besonderen Vogelschutzzone. Der Naturpark von Mondragó, eine Bucht mit kleinen Nebenbuchten, umfasst mehrere Strände mit den dazugehörigen Dünen, Feuchtgebiete und Klippen.

Abenteurer interessieren sich für das Castell Punta de n'Amer, der alte Wachturm, umgeben von einem Burggraben, diente früher zur Beobachtung und sollte feindliche Angriffe von Piraten abwehren. Im Inneren des Turmes kann man heute eine alte Kanone, Waffen und die Überreste der alten Zugbrücke besichtigen.

Die Badebucht in Cala Santanyí ist beliebt wegen ihrem flachen Strand und geringer Strömung, sehenswert ist besonders die natürlich entstandene Felsenbrücke Es Pontàs, die direkt vor der Küste liegt.

Auf jeden Fall sollte man einmal den Steinküstenweg entlanggehen, einen gepflasterten Fußweg, der die Strände Cala Domingos und Cala Antena direkt am Meer entlang verbindet und wunderschöne Ausblicke auf Meer und Küste bietet. Dort hat man auch die Möglichkeit, eine Tour mit einem Glasbodenboot zu unternehmen, um die einzigartige Unterwasserwelt einmal aus nächster Nähe zu betrachten.

Genießen Sie die Vielseitigkeit von Calas de Mallorca im Osten der Insel.