Länder Guide Buger

Buger, im nördlichen Teil Mallorcas gelegen, ist ruhig und ländlich. Der Name des Ortes leitet sich von einem Bauernhof ab, der ursprünglich dort das einzige Anwesen war.

Heute hat Buger, als kleinste Inselgemeinde, etwa 1.000 Einwohner. Das kleine Städtchen blieb bisher vom Massentourismus verschont. An dieser Stelle wird sie noch sichtbar, die ehrliche, traditionelle und ursprüngliche mallorquinische Kultur. Nach wie vor ein echter Geheimtipp für Mallorca Urlauber abseits der großen touristischen Hochburgen.

Eingebettet in den beeindruckenden Rahmen des Tramuntana Gebirges nordwestlich wird die Gemeinde im Süden durch den Fluss Torrent de Buger begrenzt. Dieser fließt an alten Steineichen entlang, was erahnen lässt, dass diese Gegend früher einmal sehr waldreich gewesen sein muss.

Heutzutage sind allerdings große Teile der Wälder nicht mehr vorhanden, stattdessen befinden sich dort heute Weinberge, Orangenfelder und ausgedehnte Olivenhaine. Die Hügel um den Ort erreichen immerhin Höhen von bis zu 100 m. Die einzigartige Landschaft ist mit ihren ganz eigenen Reizen hervorragend für ausgedehnte Wandertouren geeignet.

Mit einigen historischen Stätten bietet Buger seinen Gästen auch Sehenswürdigkeiten, die unbedingt einen Besuch wert sind. So gibt es in dem Ort acht alte Windmühlen, zum Teil sehr liebevoll restauriert.

Die Kirche des Ortes, Saint Pere, stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde im typisch mallorquinischen Stil errichtet.

Beeindruckende alte Herrenhäuser sowie wunderschöne Finkas sind ebenfalls ein Blickfang. Die beiden schönsten sind Es Rafal und Son Pons.

Am südlichen Berghang des Puig de Sa Mata Grossa befindet sich die Höhle Can Mossenya. Zahlreiche archäologische Funde sowie frühe Spuren ersten menschlichen Lebens aus längst vergangenen Zeiten wurden hier entdeckt. Eine Besichtigung dieser Funde ist möglich in einer alten Siedlung namens Rafael de Puig.

Als urtypisch mallorquinisches Dorf spielt sich das Leben vornehmlich auf dem Marktplatz ab. Den schönen Wochenmarkt kann man jeden Samstag besuchen. Eine Stiftung für Akustik hat sich in dem Ort niedergelassen und bietet regelmäßig Konzerte an.

Von Buger aus erreicht man in nur 20 Autominuten die Hauptstadt Palma de Mallorca oder auch den Flughafen.