Länder Guide Llucmajor

Die größte Baleareninsel Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa. Kilometerlange Strände und versteckte Buchten sind für erholsame Tage wie geschaffen.

Für Abwechslung sorgen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die es in und um Llucmajor zu besichtigen gibt und den Inselaufenthalt sehr attraktiv machen.

Das Städtchen Llucmajor liegt etwa zwanzig Kilometer von der Küste entfernt im Südosten der Insel. Etwa auf halber Strecke zwischen Palma und der südlichen Ostküste gelegen, bekommt der Gast in Llucmajor noch Einblicke in das typische mallorquinische Leben.

Abseits der Touristenströme ist die Ruhe und Gelassenheit eine Wohltat. Das Leben der beschaulichen Stadt mit zahlreichen engen Gässchen spielt sich hauptsächlich auf dem zentralen Marktplatz ab, der am Abend zum Treffpunkt wird.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Llucmajor zählt die Pfarrkirche San Miguel, die bereits im 13. Jahrhundert errichtet wurde.

Unweit von Llucmajor in Randa befindet sich ein bekannter Wallfahrtsort Mallorcas. Auf dem Puig de Randa befindet sich das Kloster Santuari de Nostra Senyora de Cura. Vom schön angelegten Innenhof des Klosters sind die einzelnen Gebäude der Anlage zu erreichen. Eine Ausstellung ist dem Einsiedler Ramon Llull gewidmet, der hier als Gelehrter wirkte. In der Ausstellung sind Gemälde, Schriften und Bücher zu sehen. Von der Klosteranlage bietet sich ein herrlicher Blick in die Umgebung.

Ein weiteres Kloster in der Umgebung ist das Santuari de Nostra Senyora de Gracia. Hier ist vor allem die Lage beeindruckend. Es wurde unter gewaltigen Felsüberhängen errichtet.

Rund zwölf Kilometer südlich von Llucmajor in Capocorb Vell befindet sich die Ausgrabungsstätte einer Talayot-Siedlung aus der Bronzezeit.

Auf der Insel gibt es noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die von Llucmajor schnell zu erreichen sind und das Städtchen zu einem idealen Standort für einen Ferienaufenthalt machen. Vor allem die nur etwa zwanzig Kilometer entfernt gelegene Inselhauptstadt Palma ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten. Die herausragende Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale La Seu. Mit dem Bau der im gotischen Stil errichteten Kathedrale wurde kurz nach Wiedereinführung des Christentums im Jahr 1229 begonnen. Vollendet wurde der Bau des sehenswerten Gotteshauses erst vor rund einhundert Jahren.

Ein weiteres herausragendes Bauwerk ist der mächtige Palast Palau de l'Almudaina. Bereits die Mauren begannen mit dem Bau des Palastes, der im 13. Jahrhundert zur Königsresidenz ausgebaut wurde.

Lohnenswert ist auch der Bummel durch das "Pueblo Espanol". Hier sind zahlreiche historische Bauten aus ganz Spanien nachgebildet und man bekommt so einen Eindruck von der Pracht spanischer Baudenkmäler. Nicht fehlen darf ein Rundgang durch die sehenswerte Altstadt mit den engen Gässchen.