Länder Guide Riviera di Levante

Eine der schönsten Küstenlandschaft am Mittelmeer ist die italienische Riviera im Bereich des Golfes von Genua. Sie wird auch als Riviera di Levante bezeichnet und reicht ungefähr von San Remo bis La Spezia.

Die Region, die im Nordwesten von Italien direkt am Meer liegt, ist Ligurien. Um hier einen schönen Urlaub zu verbringen, könnte man sich Ferienhäuser Riviera di Levante oder Ferienwohnungen Riviera di Levante mieten. Von dort aus sind sowohl Erholungsurlaube vor Ort, Badeurlaube am Meer oder Ausflüge in die interessante Umgebung möglich.

Der Hauptort mit über 600.000 Einwohnern ist die Hafenstadt Genua. Diese Stadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Viele Bauwerke sind Zeitzeugen. Deshalb ist ein Besuch dort dringend zu empfehlen. Genua hat einen gut ausgebauten Naturhafen. Schon die alten Griechen wussten von diesem Ort. Ausgrabungen zeugen davon. Alte Wehrmauern der Stadt sind zu besichtigen. Dazu eine imposante Altstadt.

Auf der Piazza di Ferrari steht eines der beiden Wahrzeichen, der Brunnen oder Fontana. Das andere ist der Leuchtturm oder La Lanterna. In Genua sind drei Burgen und 15 Festungen zu besichtigen. Dazu kommen viele Museen, die teilweise in herrlichen mittelalterlichen Gebäuden untergebracht sind. Genua bietet aber seinen Gästen auch einen angenehmen Aufenthalt wegen seiner Gastronomie und seinen kulturellen Veranstaltungen wie Theater oder Musikaufführungen. Schöne Plätze und Parkanlagen ergänzen das Gesamtbild.

Zum Baden sollte man etwas abseits der Großstadt fahren. Die ligurische Riviera bietet weite Strände aus Sand oder auch felsige Abschnitte mit kiesigem Untergrund. Viele feine Badeorte haben sich in den Jahren herausgeputzt und warten auf ihre Gäste. Das Angebot dort ist überwältigend. So ist neben Segeln, Bootfahren und Wasserski auch Tauchen möglich. Am Strand sind Tavernen oder Kioske, die die Erholenden mit Speisen und Getränken versorgen. Insgesamt bietet dieser Landstrich eine tolle Infrastruktur. Jeder Urlauberwunsch wird praktisch erfüllt.

Ligurien besitzt viele Naturparks und Naturreservate. So kommen Urlauber die gerne wandern oder Rad fahren voll auf ihre Kosten. So liegt beispielsweise im genuesischen Hinterland der Naturpark Antola. Er hat eine Größe von über 4.800 Hektar. Er ist ein einmaliges Gebiet mit einer reichhaltigen Flora und Fauna. Ein Besuch ist selbstverständlich sehr zu empfehlen.

Die Sehenswürdigkeiten sind so vielfältig, dass man gar nicht alle beschreiben kann. Aber als Urlauber sollte man unbedingt das geschichtsträchtige Rapallo besuchen. Dazu die Cinque Terre, einem längeren Küstenabschnitt mit absolut markanten Felsen, auf die teilweise Städtchen wie im Bilderbuch gebaut wurden. Hier gibt es wie in ganz Italien auch einen besonders guten Wein. Also auch mal bei einem Glas Wein die Seele baumeln lassen und einen Sonnenuntergang beim Nichtstun genießen.