Länder Guide Gargano

Ein Urlaub in den Ferienwohnungen Gargano führt Touristen an die Ostküste Italiens, in ein nördliches Vorgebirge Apuliens.

Entlang der Adriaküste finden Touristen unberührte Landschaftsräume. Das Bild am Stiefelsporn Italiens bestimmen Seen, Inseln und Wälder, welche sich für aktive Erholung anbieten. Wer Ferienhäuser Gargano in Manfredonia bewohnt, kann im Archäologischen Museum der Stadt Stelen aus der Zeit der Daunier besichtigen, welche das Gebiet im 10. Jahrhundert v. Chr. bewohnten. In der Kirche S. Domenico sind Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert erhalten geblieben. Die romanische Kathedrale Santa Maria Maggiore wurde auf einem quadratischen Grundriss erbaut und gilt als architektonische Besonderheit in Italien. Einer illyrischen Tradition folgend wird im Februar der Carnevale Dauno mit bunten Maskenumzügen gefeiert.

Nördlich von Manfredonia erstreckt sich an den Südhängen des Gargano die Ortschaft Monte Sant'Angelo. Bedeutendstes Bauwerk ist die Wallfahrtskirche S. Michele. Die Grottenkirche aus normannischer Zeit verfügt über einen achteckigen Glockenturm. Die Kirche selbst befindet sich im Berginneren. Weiterhin lohnt im Ort ein Kastell aus normannischer Zeit die Besichtigung. Unweit der Ferienhäuser Gargano befindet sich der Nationalpark Foresta Umbra, welcher für seine ausgedehnten Pinienwälder bekannt ist.

Als Anziehungspunkt gilt auch der fischreiche Lago di Varano, der größte See Süditaliens. Ausflüge in den Nationalpark lassen sich vom Badeort San Menaio unternehmen, welcher über einen ausgedehnten Sandstrand verfügt. Das malerische Städtchen machte der Dichter Nicola Serena di Lapigio in seinen Werken bekannt.

Zu einem ganz besonderen Erlebnis gestaltet sich ein Abstecher auf die Isole Tremiti. Zu den drei Insel bestehen Bootsverbindungen. Auch Helikopterflüge werden angeboten. Die bewohnte Insel San Domino ist hervorragend für den Tourismus erschlossen und verfügt über einen Sandstrand. Architektonisch von Interesse ist das Benediktinerkloster S. Maria di Tremiti, welches Ende des 18. Jahrhunderts aufgegeben wurde und über eine bedeutende Bibliothek verfügte.

Der Badeort Siponto verfügt über die Ruinen der antiken Hafenstadt von Arpi. Um das Gelände ist ein archäologischer Park im Entstehen. Bizarre Kalksteinformationen verleihen dem Fischerort Vieste seinen Reiz. Die Grotten, Felsen und Bögen gelten als Touristenattraktionen. Wer Ferienwohnungen Gargano in Vieste bewohnt, wird auch von der historischen Altstadt und der Kathedrale begeistert sein. Weiterhin gilt der Ort als Mekka für Surfer. Geschichtsinteressierte besuchen die frühchristliche Begräbnisstätte La Salada.