Länder Guide Chieti

In Chieti ist Urlaub mit großem Erholungsfaktor möglich. Die Lage in den Abruzzen, nahe der italienischen Adria, verspricht abwechslungsreiche und doch ruhige Urlaubstage.

In einer sanften hügeligen Landschaft, durchschnitten von Flüssen und Tälern, ist ein ganz besonderer Italienurlaub möglich, denn die Region setzt auf sanften Tourismus. Die Stadt Chieti bildet mit ihren knapp 54.000 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt selbst besteht aus zwei Teilen, der erhöht auf einem Hügel liegenden Altstadt Chieti Alto und dem Industriegebiet Chieti Scalo, das im Tal angesiedelt ist. In Chieti Scalo befindet sich auch der Campus der Universität Gabriele d'Annunzio und ein angeschlossenes Universitätsklinikum.

Die Altstadt von Chieti mit ihren malerischen Gassen und romantischen Plätzen ist ein typisches Abbild der italienischen Lebensweise. Durch den historischen Stadtkern führt die Prachtstraße Corso Marrucino. Im Mittelpunkt des Ortes liegt die Kathedrale S. Giustino, aus dem 13. Jahrhundert stammend, mit einem Glockenturm, dessen Erbauung auf das Jahr 1335 datiert wird. Der Innenausbau der Kathedrale wurde zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt, hier ist eine deutliche Barockisierung erkennbar.

Im Museo Archeologico sind zahlreiche Ausgrabungsfunde aus der Umgebung ausgestellt, davon ist eine 2,70 m hohe Statue eines römischen Kriegers besonders erwähnenswert. Münzsammler und an alten Münzen Interessierte kommen im Museum für Numismatiker auf ihre Kosten. Hier sind über 15.000 alte Münzen ausgestellt.

In nächster Umgebung der reizvollen Kleinstadt stellen Ferienhäuser Chieti einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge dar. Vom Lago di Bomba, einem landschaftlich schön gelegenen Stausee, ist es nicht weit zum römischen Ausgrabungsgelände Iuvanum. Hier findet der an Archäologie interessierte Urlauber gut erhaltene Ausgrabungen, ein Theater, ein Forum und die Grundmauern einer Basilika.

In unmittelbarer Nähe, nur etliche Kilometer entfernt, liegt der mittelalterliche Ort Roccascalegna. Das auf einem steilen Felsen erbaute Castello von Roccascalegna ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum kleinen Bergdorf Pennadomo. Die Lage am Felsen ist wild-romantisch, Pennadomo in der Provinz Chieti hat sich seine Ursprünglichkeit in seinen Häusern und Straßen bewahrt.

In der lieblichen Hügellandschaft der Abruzzen bieten sich diverse Sportmöglichkeiten an. Die Gegend rund um Chieti lädt zum ambitionierten Wandern und Radfahren ein, und ein 100 km langer Reitwanderweg stellt Liebhaber des Reitsports zufrieden. Die Adriaküste ist bestens auf Segler und Windsurfer eingestellt. Durch die Nähe zur italienischen Adria bieten sich auch erholsame Badetage an. Die gepflegten Strände der Adria liegen 15 km entfernt und sind von Ferienwohnungen Chieti aus problemlos mit dem Auto erreichbar. Italienisches Strandleben gehört zum gelungenen Italienurlaub einfach dazu.