Länder Guide Bandol

Bandol an der Côte d´Azur in Frankreich ist bereits eine Sehenswürdigkeit an sich, wenn man sich die herrliche landschaftliche Natur in seiner Vollkommenheit betrachtet.

Schon der Schriftsteller Thomas Mann fand diese Gegend zwischen Marsaille und Toulon an der provenzalischen Küste als lebens- und erlebenswert. Genießerisch schwebte er durch die herrlichen Weinbauhänge, um Inspirationen für seine schriftstellerischen Künste zu erschaffen. Dennoch ist es nicht nur die bezaubernde Gegend, auch die Sehenswürdigkeiten sind eines Augenblickes wert.

Der einstige Fischerhafen wurde zu einem prachtvollen Yachthafen umgewandelt. Der Marktplatz unter Palmen mit einer fantastischen Statue und einem wunderschönen Rathaus lädt zum Verweilen ein. Ein wunderschöner Sandstrand mit einer Kulisse von terrassenförmig angeordneten Häusern und Villen lässt das Herz höher schlagen.

Von der historischen Kirche aus erblickt der Reisende das turbulente Treiben um den Wasserbrunnen. Sehenswert ist die Hafenpromenade, die im neuen, eleganten Stil errichtet wurde und mit einer herrlichen Hinterlandschaft von rebigen Bergen erscheint mit Blick auf das Meer und die pompösen Yachten. Berühmt ist ebenfalls der exotische Garten mit seinen einzigartigen Kakteen und Pflanzen.

Um Bandol gibt es empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten:

  • Toulon besitzt eine der wunderschönsten Reeden in Europa. Kalkhaltige Gebirgsketten, verführerische Buchten und ein herrliches Plateau des Mont Faron machen eine weitere Sehenswürdigkeit aus. Über eine Schwebebahn erreichen die Touristen den Berg. Was immer noch existiert, ist der größte Militärhafen Frankreichs, der unbedingt einmal angeschaut werden sollte. Seit 1889 thront der "Brunnen der Föderation" auf dem Place de la Liberté. Faszinierende Burgen und Ortsteile finden die Reisenden auf dem Place Victor-Hugo. Zahlreiche Museen warten auf den Besuch, um die Kunst und Kultur Toulons zu bewundern. Eine schöne Fassade bieten die historischen und religiösen Stätten. In korinthische Säulen eingebettet, mit Kuppeln und Lichtern versehen, wird die Altstadt zu einem historischem Zentrum des Besonderen.
  • Der alte Hafen und der Unterwasserpark in La Ciotat überzeugt in seiner Gestaltung. Louis Lumière drehte hier seinen ersten Film mit dem wohl auch ersten Cinematografen. Die Notre-Dame-de-l'Assomption aus dem 17. Jahrhundert erhebt sich aus dem alten Hafenviertel. Natur und Gärten sowie viele Museen warten mit Kunst und Kultur auf.
  • Schwebend zwischen Okzident und Orient verweist Marsaille auf bedeutende Sehenswürdigkeiten, die gesehen werden sollten. Ob es der alte Hafen ist mit dem Grundstein der Stadtgeschichte oder das Musée d'Archéologie méditerranéenne, die barocke Kapelle, die herrliche Arkadengalerie und sehr viel mehr, Marsaille hat so viel zu bieten, was einen Ausflug in diese faszinierende Stadt wert ist.