Länder Guide Ondres

Ondres, gelegen an der französischen Atlantikküste und kurz vor der Grenze zu Spanien, ist ein kleines Dörfchen mit ganz eigenem Flair.

Spanien und Frankreich treffen sich hier und erzeugen eine Atmosphäre, die jedes Jahr aufs Neue unzählige Touristen anzieht. Zahlreiche Basken sind hier anzutreffen und haben ihre eigene Kultur und Lebensweise in das Dörfchen mit einfließen lassen.

Kulturell hat Ondres, und ebenso das Gebiet um Ondres, folglich einiges zu bieten. So gibt es hier sehr viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Eine dieser Sehenswürdigkeiten ist beispielsweise das Château de la Roque. Es wurde im Jahre 1130 durch den Comte de Cominges errichtet und ist bis heute gut erhalten. Zwei Türme, zu je 17 Metern, strecken sich hierbei in die Höhe und ermöglichen einen Blick über die Weiten Aquitaniens. Direkt am Garrossee gelegen, und doch mit einer Nähe zum Meer, wird dieses Schloss durch eine ganz besondere Lage bestimmt. Viele adelige Häupter ließen sich deshalb in diesem Schloss nieder, so beispielsweise Heinrich der IV.

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Ondres ist die l'Église Saint-Pierre. Besonders schön ist diese Kirche, da sie dem eher ruraleren Leben Aquitaniens angepasst ist und trotzdem eine ganz eigene Erhabenheit ausstrahlt. Auch hier lässt sich die Vermischung der französischen und der baskischen Kultur entdecken, die eine Kirche in einem ganz eigenen Stil hervorgebracht hat. Die unverputzten Wende bestechen dabei durch eine exakt gearbeitete Aufeinanderschichtung.

Ebenfalls einen Besuch Wert sind die historischen Häuschen, die an verschiedenen Stellen des Dorfes zu entdecken sind. Ondres kann auf eine lange, traditionsreiche Geschichte blicken, die vor allen Dingen von der Landwirtschaft geprägt war - und so bietet dieses Dorf die Möglichkeit, urtümliche Werkzeuge und Gefährte zum Zwecke der Landwirtschaft zu besichtigen. Die Häuser sind dabei in einem traditionellen Stil erbaut und befinden sich häufig auf großen Freiflächen. Ergänzt wird das Traditionsreiche dabei durch moderne Elemente und Gebäude, die ebenfalls in dem kleinen Dorf zu finden sind.