Länder Guide Borgo

Malerisch auf einer Anhöhe des Schiefermassivs "Stella" über der "Plaine de la Marana" gelegen, versprüht ganz Borgo den Charme klassisch korsischer Lebensweise auf dem Land.

Die abenteuerliche Anfahrt über verschlungene Strassen mit Ausblick auf die massiv erscheinende, geschichtsträchtige Stadt, die in luftiger Höhe thront, wirft einem in der Zeit zurück. Entlang enger Pflastersteingässchen drängen sich steinerne Bauten, die bereits Römer vorbeischlendern gesehen haben sollen, und dem schweifenden Blick bieten sich einige kleine Zitadellen und grosse Festungen an.

Wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte. Besuchen Sie die mit Gedenkplatten markierten Kampfstätten der Schlacht um Borgo, die zur grossen Überraschung der Franzosen von den korsischen Streitkräften gewonnen wurde. Oder den leicht ausserhalb liegenden militärischen Flughafen, von wo aus Antoine de Saint-Exupery zu seiner letzten Reise startete.

Bestaunen Sie die Eglise de l'Annonciation, die wunderschöne barocke Kirche aus dem 17. Jahrhundert im Zentrum der Stadt.

Die Ruinen der alten Kirche Campanile de Saint-Appiano wurden zum dramatischen Friedhof umfunktioniert, der definitiv einen Ausflug wert ist.

Im Osten bietet das Naturschutzgebiet um den Etang de Biguglia einen einmaligen Einblick in die lokale Flora und Fauna. Das Gebiet umfasst 1.450 Hektar und dient als grüne Lunge der Umgebung. Unter Schutz stehen hier 127 Wasservogelarten, verschiedenste Reptilien, Amphibien und einige Pflanzenarten wie Eukalyptus und provenzialisches Zuckerrohr. Auf Anfrage werden gar kostenlose Führungen angeboten.

Weinkenner und -liebhaber dürfen sich auch die hervorragende lokale Weinkultur nicht entgehen lassen. Auf dem schiefrigen Untergrund um Borgo wachsen die Rebsorten Nielluciu und Vermentinu besonders gut. Ein AOC Weinweg führt Sie ausserdem durch die schönsten Rebgebiete und zu meist sehr gast- und touristenfreundlichen Weingüter, die zum Essen und Degustieren einladen.

Borgo profitiert von der Massentourismus ablehnenden Politik Korsikas. Obwohl es sehr viel zu bieten hat, ist es mit knapp 8.000 Einwohnern noch immer ein authentisches, malerisches Städtchen, in welchem einheimischer Lebensstil erfahren werden kann.