Länder Guide Tregunc

An der südlichen Küste der Bretagne liegt wie gemalt, die kleine französische Küstenstadt Tregunc. Viele Ferienhäuser von Tregunc sind nahe am Wasser gebaut und man kann in seinem Urlaub jeden Tag die wunderbare Aussicht auf den Hafen und das Meer genießen.

An der 23 Kilometer langen Küste der Gemeinde kann man sich das ganze Jahr über erholen und den zahlreich angebotenen Wassersportaktivitäten nachgehen. Außerdem kann man hier die sogenannten Menhire der Bretagne bewundern, welches uralte Monolithe sind.

Bei Wanderungen und Führungen in den Dünen und nahe gelegenen Naturschutzgebieten hat man die Möglichkeit, die vielfältige Fauna und Flora der Region kennenzulernen und auch Familien mit Kindern werden von der wunderbaren Gastfreundlichkeit der Bewohner von Tregunc sehr angenehm überrascht sein.

Die lange Küste, die von vielen Ferienwohnungen in Tregunc leicht zu erreichen ist, ist gesäumt von einer einladenden Dünenlandschaft mit ruhigen und sauberen Stränden. Südwestlich der Ferienhäuser von Tregunc befindet sich der beliebte FKK Strand von Kerannouat, für alle, die es lieber mögen, sich natürlich zu sonnen und zu baden.

Diverse Sportmöglichkeiten, ob im Wasser, wie zum Beispiel Tauchen, Wellenreiten, Segeln, Rudern, Wasserski und Surfen laden zu viel Spaß und Action an der frischen und salzigen Meeresluft ein. Für Anfänger stehen mehrere Segel- und Surfschulen mit qualifizierten Ausbildern zur Auswahl, um in individuellen Kursen die jeweilige Sportart richtig zu erlernen.

Der berühmte und schnell zu erreichende Cornwall Golfplatz ist nicht nur der älteste Golfplatz im Süden der Bretagne. Inmitten von herrlichen Schönheiten der Natur gelegen, mit einem Clubhaus aus dem 18. Jahrhundert und natürlich die außergewöhnliche Freundlichkeit machen diesen zu einem "Muss" für alle Liebhaber des Golfsportes.

Außerdem hat man die Möglichkeit in und um Tregunc Tennis zu spielen, es wird Reiten für Kinder und Erwachsene angeboten und im Familienpark von Kersimonou finden sich viele abwechslungsreiche Attraktionen für die ganze Familie, wie Minigolf, Paintball, ein großer Spielplatz mit einem Piratenschiff und einer Luftseilbahn und natürlich auch die außergewöhnlichen Skulpturen von Michel Leclere, dem Eigentümer, welche in liebevoller Kleinstarbeit geschaffen wurden.

In und um den Ort finden sich mehrere Sehenswürdigkeiten, die man von allen Ferienwohnungen in Tregunc einfach erreichen kann und welche die Geschichte der Region sehr gut widerspiegeln. Berühmt für diese, sind die Menhire, welches große länglich aufgerichtete Monolithe sind. Hier bei uns sind sie auch unter dem Begriff "Hinkelstein" bekannt. Sie stammen aus der Jungsteinzeit, sind etwa 4.000 bis 7.000 Jahre alt und haben eine kultische Bedeutung. Damals wurden sie auf oder neben Grabstätten errichtet und man kann zum Beispiel in Kérangallou den 9 Meter großen Menhir, jeden Donnerstag in den Monaten Juli und August, bei Führungen durch das Fremdenverkehrsamt, auf dem Gelände eines Hotels besichtigen.

Außerdem gibt es noch sehr hübsche und gut erhaltene Kirchen und Kapellen zu bewundern, wie unter anderem die Kapelle des St. Philibert. Diese wurde zwischen 1558 und 1575 erbaut und dem Wasser des Brunnens der Kapelle wird eine heilende Wirkung bei Rheuma, Fieber und Darmerkrankungen zugesprochen.