Länder Guide Haute-Garonne

Das Department Haute-Garonne erstreckt sich in Südfrankreich, unmittelbar an der Grenze zu Spanien. Ein Aufenthalt in den Ferienwohnungen Haute-Garonne führt Touristen in eine landschaftlich reizvolle Region, im Herzen der Pyrenäen. Prächtige Kunstschätze, schmucke Heilbäder und herrliche Landschaftsräume machen Ferien in Haute-Garonne unvergessen.

Wer sich für Ferienhäuser Haute-Garonne in Toulouse entscheidet, reist in die lebendige Metropole des Departments. Die viertgrößte Stadt Frankreichs ist reich an Kulturdenkmälern. Die Basilika St. Sernin gilt als größte romanische Kirche in Südfrankreich. Schattige Laubengänge entlang der Place du Capitole führen zum Musée St.-Raymond, welches über die Vergangenheit der Region informiert. Weithin sichtbar ist der Glockenturm der Kathedrale St. Etienne, welche die ganze Bandbreite gotischer Baukunst widerspiegelt. Die Fensterrose des Gotteshauses entstand nach dem Vorbild der Kirche Notre-Dame in Paris. In der Eglise des Jacobins werden Touristen die Gebeine des heiligen Thomas von Aquin besichtigen können.

Ein Abstecher lohnt nach Fronton. Das Städtchen gab dem Weinbaugebiet Côtes-du-Frontannais seinen Namen. In der Region werden besonders Rot- und Roséweine gekeltert. Die Kirche Notre-Dame beeindruckt mit einem romanische Portal und einem goldenen Altaraufsatz aus dem Jahre 1635. Südlich von Toulouse werden die Bewohner der Ferienwohnungen Haute-Garonne das Ingres-Museum in Montauban besichtigen können. Die Ausstellung zeigt Gemälde des berühmtesten Sohnes der Stadt, des Malers Jean Auguste Dominique Ingres.

Zu den meist besuchten Ferienorten im Department Haute-Garonne zählt Bagnères-de-Luchon. Das elegante Heilbad am Fuße der Pyrenäen verfügt über die schwefelreichsten Thermalquellen der Erde. Bedeutendste Sehenswürdigkeiten des Ortes sind die romanische Kirche St. Arentin und das Musée du Pays de Luchon. Ihr Glück können Urlauber im Casino des Kurortes herausfordern. Wer in den Wintermonaten seine Ferien in Haute-Garonne verbringt, wird das auf 1.800 Höhenmetern gelegene Skigebiet Superbagnéres besuchen. Bedeutung als Heilbad genießt auch Barbazan, wo seit mehr als 100 Jahren Kurbetrieb durchgeführt wird. Der 4,2 Hektar große Kurpark gilt als beliebter Anziehungspunkt.

Unweit der Ferienhäuser Haute-Garonne in Saint-Gandens erheben sich die Kirche St.-Pierre et St.-Gandens und die Kapelle Saint-Jacques. In Castagnac fällt die von einem Wassergraben umgebene mittelalterliche Burg ins Auge. Die gotische Kirche verfügt über eine Glocke aus dem 16. Jahrhundert. Das Städtchen Péguilhan besitzt mehrere Schlösser, welche sich in Privatbesitz befinden. In der Kirche aus dem 18. Jahrhundert werden Urlauber ein historisches Taufbecken finden.

Am Ufer des Flusses Gesse kann eine Wassermühle aus dem 14. Jahrhundert besichtigt werden.