Länder Guide Leitrim

Leitrim ist eine Stadt im Norden Irlands, die für ihre atemberaubend schönen Landschaftszüge bekannt ist. Somit bietet es sich an, sich nach passenden Ferienwohnungen Leitrim umzuschauen, um auf Tagestouren die Sehenswürdigkeiten der Stadt und Grafschaft besonders intensiv kennenlernen zu können. Nach den individuellen Ansprüchen der Gäste stets ausgerichtete Ferienhäuser Leitrim findet man in einer großen Vielzahl vor.

Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Leitrim gehören die St Joseph's Catholic Church und der urige Stadthafen am Shannon-Strom. Etwas außerhalb der Stadt warten ebenfalls einige Ferienwohnungen Leitrim, von denen aus man die Naturlandschaften, für die der Norden Irlands so bekannt ist, innerhalb kürzester Zeit erreichen kann. Dazu zählen u. a. die imposant wirkenden Glencar Waterfall bei Glencar Lough und die vielen Seen der Region, unter denen vor allem der Lough Melvin herausragt. Dieser ist von internationaler Bedeutung, weil gerade in früheren Zeiten hier der eine oder andere Angler-Run auf den Atlantischen Seelachs weltweit für Furore sorgte. Zudem eignet sich das Ufer wunderbar zum Wandern oder Radeln.

Darüber hinaus ist es sehr lohnenswert, einen Abstecher in die anderen Städte der Grafschaft von Leitrim zu machen. Hierzu gehören Killarge, welches wegen seiner Pubs sehr sehenswert ist, und Dromahair. Hier befinden sich u. a. die Ruinen Creevelea Friary und Parke's Castle, eine Burg, die sich direkt am Ufer des mystisch wirkenden Lough Gill erstreckt. Hier lohnt es sich, the headless arch zu besuchen oder einen Ausflug nach Drumsna, einem historischen Dorf mit antiker Brücke über den Shannon-Strom zu machen.

In Cloon wiederum warten der im 19. Jahrhunderte errichtete Cloone Church Tower und die Ruins of the old Catholic Church. Auch ein Tagesausflug von den Ferienwohnungen in Leitrim bis nach Nordirland, welches nur rund 50 Kilometer entfernt liegt, lohnt sich in jedem Fall. Auf dem Weg dorthin kommt man aus dem Staunen nicht mehr hinaus. Wilde Naturlandschaften wechseln sich gekonnt mit kulturellen Dörfern und Gemeinden sowie reißenden Bächen und weiteren Seen ab.