Länder Guide Roscommon

Roscommon - Irlands Geschichte hautnah erleben
Die grüne Insel Irland bietet ihrem Besucher nicht nur eine eindrucksvolle Landschaft, sondern versetzt auch in längst vergangene Tage mit ihren vielen Schlössern und Überresten aus der Vergangenheit.

Die gleichnamige Hauptstadt der Region Roscommon liegt landschaftlich sehr schön gelegen in der Nähe des Sees Lough Ree. Die Stadt bietet ihrem Besucher nicht nur Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Überreste der Roscommon Abbey, einer ehemaligen Dominikanerabtei, hier kann man auch kulturell, musikalisch oder sportlich etwas erleben. Der Dr. Hyde Park ist seit Jahren ein bedeutender Veranstaltungsort und lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an wie auch das Stadion der Gaelic Athletic Association, wo man sich Football und Hurling Spiele ansehen kann.

Der Gast von Ferienhäuser Roscommon und Ferienwohnungen Roscommon sollte sich auch nicht das kleine Städtchen Strokestown entgehen lassen, in dem sich das herrschaftliche Anwesen des Lord Hartland befindet. Sehenswert ist nicht nur das Gebäude mit den umliegenden Parkanlagen und einem 200 Jahre alten Pfirsichhaus, vor allem interessant ist das in einem Seitenflügel befindliche National Famine Museum, das über die große Hungersnot, die 1840 über Irland hereinbrach, informiert.

Ein Erlebnis für die ganze Familie ist der Besuch des ehemaligen Kohlebergwerks Arigna. Hier hat man die Möglichkeit in den Schacht einzufahren und sich die Bedingungen unter Berge unter der Führung eines ehemaligen Kohlenhauers anzusehen.

Wer nach Irland reist, möchte jedoch auch die bewegte Geschichte der Insel hautnah erleben. Eindrucksvolle Beispiele hierfür sind die Boyle Abbey, die in der Nähe des gleichnamigen Ortes liegt, die archäologische Stätte Rathcroghan und die Halbinsel Rindoon, die seit dem 14. Jahrhundert nahezu unverändert geblieben ist.

Mit dem Besuch der Boyle Abbey hat der historisch interessierte Urlauber die Möglichkeit eine Zisterzienserabtei aus dem 13. Jahrhundert zu besuchen. Hier gibt es vieles zu bestaunen und über die abwechslungsreiche Geschichte des sakralen Gebäudes zu lernen.

Ein mystischer Ort ist Rathcroghan oder auch das Ringfort von Cruachain. Hier wird der Legende nach ein Ort in eine andere Welt vermutet. Zahlreiche Funde aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit, die auf Grabstätten und religiöse Zeremonien hindeuten, untermauern diese Vermutung. Es gibt Überreste von Ringanlagen, Grabhügel und Erdwälle, die vermutlich als Unterkünfte für Opfertiere gedient haben, zu bestaunen.

Die Halbinsel Rindoon ist eine Ansiedlung aus dem Mittelalter. Sehenswert ist vor allem das alte Castle und der St. John's Wood, der jahrhundertealte Baumbestände und seltene Pflanzen beherbergt. Mieten Sie sich Ferienhäuser Roscommon oder Ferienwohnungen Roscommon in dieser wunderschönen Region Irlands und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub.