Länder Guide Golf

In den letzten Jahren wurden in der Türkei sehr viele Golfclubs eröffnet, die an Prestige und Qualität den europäischen Golfanlagen in nichts nachstehen. Besonders die Golfplätze in Belek, 30 km östlich von Antalya, ziehen viele Golfspieler an, die nicht nur von den gut angelegten Golfplätzen profitieren, sondern auch viele kulturhistorischer oder landschaftlicher Anregungen in der Nähe der Golfplätzen wahrnehmen können.

Die meisten Golfplätze befinden sich in der Nähe der Küstenregionen, die den Touristen außer dem Golfsport auch jede Menge Abwechslung bieten wie z.B. die schöne Umgebung und das Meer.

Gloria Golf Resort, Belek
Gloria Golf Resort begeistert selbst die anspruchsvollsten Golfsportler. Det Golfplatz wurde von dem französischen Golfarchitekten Michel Gayon entworfen.

Am Fuße der Taurusberge wurde der Golfplatz mitten in einem Tannenwaldgebiet angelegt. Tiefe "Bunker" und großzügig angelegte "Grüns" (im Durchschnitt ca. 670 qm) liegen um einen 30.000 qm großen künstlichen Teich. Für Männer gilt auf dem Platz ein Handicap von 26, für Frauen 36.

Nobilis Golf Hotel, Belek
Nobilis Golf Hotel liegt mitten in einem natürlichen Tannenwald und wurde von dem weltberühmten Architekt Dave Thomas gestaltet.

Das 729.000 qm große Gelände, das mit 18-Loch (Pars 72) ausgestattet ist, wurde 1998 in Betrieb genommen.

Das "Driving Range"-Gelände hat eine Kapazität für 60 Personen. Die Geländelänge beträgt für Männer 5.877 m, für Damen 5.103 m. Der Rasen wird von einem computergesteuerten System überwacht und in regelmäßigen Abständen bewässert.

National Golf Club, Belek
Die Gründung und Gestaltung des National Golf Club wurde vom Ryder Cup Spieler David Feherty übernommen.

Die Herren verpflichten sich zu einem Handicap von 28 und die Damen zu einem Handicap von 36.

Tat Golf Club, Belek
Die Gründung und Gestaltung des 5.252 Hektar großen Golfplatzes Tat Golf Club geht auf die Golf Course Architects Hawtree of England zurück. Das Golfgelände liegt in der Nähe von vielen antiken Stätten wie z.B. Perge, Termessos und Olympos.

Klassis Golf Ve Country, Istanbul
Die Gestaltung des Platzes Klassis Golf Ve Country lag bei einem der besten Golfspieler der Welt, Tony Jacklin.

1997 und 1998 war der Platz Gastgeber für die "European Challenge Tour" und in 1999 für die BEKO Seniors PGA Tour.

Das bis zu 60 Höhenmeter aufweisende Gelände besteht aus 4 Pars 3, 4 Pars 5 und 10 Pars 4. Für Anfänger sowie für Profis gibt es verschiedene, 15 x 7 cm große Tees.

Außer dem Meisterschaftsgelände gibt es im Club außerdem einen 851 m langen Übungsplatz für Anfänger (9-Loch, Pars 27).