Länder Guide Gschnitztal

Das Gschnitztal ist eine der schönsten Regionen Österreichs. Es befindet sich im Westen des Tiroler Wipptals. Den Eingang in das Tal bildet die Gschnitztalbrücke der Brennerautobahn.

Das herrliche Tal erfreut sich sowohl bei Naturliebhabern als auch bei kulturell Interessierten größter Beliebtheit. Die bezaubernde Landschaft ist geprägt von 2.000 bis 3.000 Meter hohen Bergen, zahlreichen Moränen, idyllischen Dörfern sowie dem Gschnitzbach.

Urlauber, die Ferienhäuser oder Ferienwohnungen Gschnitztal gebucht haben, kommen in den Genuss einer Vielzahl atemberaubender Sehenswürdigkeiten. Schon von Weitem zeigt sich die rote Turmspitze der Kirche des Heiligen Georg. Das gotische Bauwerk wurde bereits Ende des 15. Jahrhunderts errichtet und imponiert unter anderem mit einem Holzrelief des Heiligen Georg, welches oberhalb der Eingangstür angebracht wurde. Zudem befindet sich in dem Glockenturm eine knapp 500 Jahre alte Lötllerglocke.

Unvergesslich bleibt Touristen ein Ausflug in das berühmte Mühlendorf. Hier können Besucher in das Leben der lokalen Bevölkerung im 19. Jahrhundert eintauchen. Die meisten Wohnhäuser und Ateliers sind in ihrem Originalzustand erhalten geblieben. Vor den Toren der Gemeinde befindet sich der Sandeswasserfall, welcher zu den am häufigsten fotografierten Motiven des Tals zählt.

Nur wenige Autominuten entfernt befindet sich die Gemeinde Trins, in der einst der berühmte Autor Rudolf Borchardt Zuflucht fand. Vor den Toren des Dorfes befindet sich das mittelalterliche Schloss Schneeberg. Von der ehemaligen Festung können heute Mauerreste und zwei Rundtürme besichtigt werden.

Spaß für die gesamte Familie bietet Tirols Adventure Park. Hierbei handelt es sich um einen Hochseilpark mit Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Ferner bietet der Park seinen Gästen einen umfassenden Einblick in die regionale Flora und Fauna. Kinder können sich außerdem in dem großflächig angelegten Spielpark vergnügen.

Urlauber, die Ferienwohnungen oder Ferienhäuser Gschnitztal während der Wintermonate gebucht haben, sollten sich unbedingt auf den Stubaier Gletscher begeben. Dieser ist berühmt für seinen Pulverschnee, der sich hervorragend zum Skifahren und Snowboarden eignet. Am Fuße des Berges können Langläufer auf sehr gut präparierten Loipen die einzigartige Landschaft genießen.