Länder Guide Sölden

Sölden – ein Urlaubsort für alle Jahreszeiten
Der Urlaubsort Sölden im südlichen Ötztal liegt auf einer Höhe von 1.368 m an der Ötztaler Ache im österreichischen Bundesland Tirol.

Das Gemeindegebiet (467 Quadratkilometer) umfasst Gletscher, Gipfelfluren, Almweiden und Wälder. Sölden ist flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs, allerdings sind nur 0,2 Prozent der Gemeindefläche bebaut. Aufgrund der attraktiven hochalpinen Umgebung mit zahlreichen Gipfeln über 3.000 m Höhe kamen bereits im 19. Jahrhundert die ersten Wanderer und Bergsteiger in den Ort. Durch den Ausbau der Gletscherskigebiete 1975-81 entwickelte sich Sölden zu einem bekannten Wintersportzentrum und es entstanden viele Ferienwohnungen Sölden und Ferienhäuser Sölden für die Gäste.

Das Söldener Skigebiet mit den beiden Gletschern Rettenbach- und Tiefenbachferner reicht von 1.377-3.250 m Höhe. Es wird durch 39 Gondel- und Seilbahnen bzw. Lifte erschlossen und verfügt über 150 km Pisten (61 km leicht, 58 km mittel, 31 km schwer). Ergänzt wird dieses Angebot durch 6 km Skirouten, drei Langlaufloipen mit 16 km Länge und eine beleuchtete Rodelbahn.

Für die Snowboarder gibt es zwei Funparks (Tiefenbach, Giggijoch), und auf die hungrigen Skifahrer warten im gesamten Gebiet 38 Skihütten. Auch für den Après-Ski im Ort selbst ist bestens gesorgt. Die Wintersaison dauert in Sölden je nach Schneelage von September/Oktober bis April/Mai, so dass viele Ferienhäuser Sölden gleich im Anschluss wieder von Sommerurlaubern genutzt werden.

In den Sommermonaten sind die Ferienwohnungen Sölden ideale Ausgangspunkte für Wanderungen und Bergtouren in den Ötztaler Alpen, es stehen insgesamt 300 km markierte Wanderwege zur Verfügung.

In dem Naturpark Kaunergrat sowie auf den Gipfeln und Gletschern des Alpenhauptkammes an der Grenze zu Südtirol werden die Wanderer mit einem wunderbaren Fernblick für die Anstrengungen belohnt. Die beschilderten Söldener Almwanderungen führen als Rundtouren direkt vom Ort aus zu den Almen auf 1.800-2.000 m Höhe. Für den Auf- und Abstieg können teilweise die Bahnen benutzt werden, als sehr beliebte Wanderziele gelten Brunnenbergalm, Gaislachalm, Lenzenalm, Edelweißhütte und Rettenbachalm. Wesentlich anspruchsvollere Touren sind der Panoramahöhenweg am Tiefenbachferner und die mehrtägige Ötztaler Hüttenrunde.

Auch für Rennradfahrer und Mountainbiker gibt es rund um Sölden ein gekennzeichnetes, abwechslungsreiches Streckenangebot. Eine leichte Familientour ist der Forstweg Rechenau, mittelschwer sind der Panoramaweg und die Rofenhöfe-Tour. Eine sehr gute Kondition erfordern dagegen der Anstieg zum Timmelsjoch und der Gletscherexpress.

In Sölden und der Umgebung kann man neben den klassischen Sportarten Reiten, Golf und Tennis auch Nordic Walking, Rafting, Canyoning, Paragliding und Bungee-Jumping ausüben oder alle Stilrichtungen des Kletterns ausprobieren.

Empfehlenswerte Ausflüge sind eine Fahrt über das Timmelsjoch nach Südtirol oder hinauf zu den Gletschern auf der Ötztaler Gletscherstraße durch den höchstgelegenen Straßentunnel der Alpen, nur zu Fuß erreicht man die Fundstelle des sagenumwobenen Ötzi am Tisenjoch.

Bei schlechtem Wetter stellen die Therme Aqua Dome und die Freizeit Arena beliebte Anlaufstationen für die ganze Familie dar. Kulturelle Sehenswürdigkeiten sind die teilweise denkmalgeschützten Kirchen und Kapellen wie die Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Sölden und sie ist im Sommer und im Winter zu besichtigen.