Länder Guide Salzburg

Salzburg – viel mehr als nur Mozart
Am nördlichen Rand der Ostalpen befindet sich auf einer Höhe von 422 Meter die Festspielstadt Salzburg. Sie liegt mitten im Naturraum "Salzburger Becken" an beiden Ufern der Salzach, die hier das Alpengebiet verlässt.

Salzburg ist Landeshauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes, Universitäts- und Bischofssitz sowie die viertgrößte Stadt Österreichs mit ca. 150.000 Einwohnern und 24 Stadtteilen. Die westlichen Stadtbezirke grenzen direkt an den Freistaat Bayern, im Süden und Osten umgeben der Untersberg (1.853 m) bzw. der Gaisberg (1.288 m) das Stadtgebiet.

Durch Salzgewinnung und -handel wurde Salzburg bereits im Mittelalter eine sehr reiche Stadt, was die bis zu 6-stöckigen Bürgerhäuser vom Inn-Salzach-Typ belegen. Der historische Altstadtkern an den Salzachufern wird eingerahmt von Festungs-, Mönchs-, Rain- und Kapuzinerberg, er gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Stadt Salzburg ist untrennbar mit dem Namen Wolfgang Amadeus Mozart verbunden, weshalb die Stadt auch den Beinamen "Mozartstadt" trägt. Die Kombination aus historischem Stadtbild, Mozart und international bekannten Festspielen macht Salzburg zu einem sehr beliebten Reiseziel, so dass sowohl die Ferienwohnungen Salzburg als auch die Ferienhäuser Salzburg oftmals ausgebucht sind. Gerade für die Festspielzeit empfiehlt es sich deshalb, rechtzeitig Ferienwohnungen Salzburg zu reservieren. Als Alternative bieten sich in den umliegenden kleinen Orten wie Anif oder Elsbethen Ferienhäuser Salzburg an, sie haben zusätzlich den Vorteil einer ruhigen, ländlichen Umgebung.

Für viele Besucher sind die zwei wichtigsten Gebäude in Salzburg Mozarts Geburtshaus und das Mozart-Wohnhaus. Beide sind heute Museen mit historischen Instrumenten, Erinnerungsstücken und originalgetreuen Einrichtungen.

Die Silhouette der Stadt wird maßgeblich geprägt durch die Festung Hohensalzburg, die im Jahr 1077 von Erzbischof Gebhard errichtet und 1495-1519 sehr stark erweitert wurde. Der Gesamtkomplex gilt als größte vollständig erhaltene Burg in Mitteleuropa und ist durch eine Standseilbahn mit der Altstadt verbunden.

Das größte sakrale Bauwerk in Salzburg ist der Dom, der 774 den beiden Heiligen Petrus und Rupert geweiht wurde. Nach mehreren Bränden wurde er stets wieder aufgebaut und stellt heute den bedeutendsten frühbarocken Kirchenbau nördlich der Alpen dar. Besondere Kostbarkeiten sind die Löwenfiguren (1200), das Taufbecken (1311) und die Hauptorgel.

Direkt neben dem Dom befinden sich die Alte und die Neue Residenz sowie das Salzburger Glockenspiel mit 35 Glocken, die seit 1704 täglich um 7, 11 und 18 Uhr erklingen. Beliebte Fotomotive sind Schloss Mirabell (Marmorsaal, Mirabellgarten) und Schloss Hellbrunn, das für seinen Park mit den einzigartigen Wasserspielen berühmt ist.

Das Museum der Moderne und das Salzburg Museum sind besonders für Kunstliebhaber zu empfehlen, viel Abwechslung garantieren der Zoo, das Haus der Natur und das Freilichtmuseum mit 70 historischen Originalbauten, Erlebnis-Spielplatz und Museumseisenbahn.

Wer höher hinaus will, fährt mit der Seilbahn auf den Untersberg oder wandert hinauf zum Gaisberg, der im Winter zu einem kleinen Skigebiet wird. Platz für sportliche Betätigungen bieten auch das Paracelsus-Bad, das Waldbad Anif und der Golfplatz im Park von Schloss Klessheim.

Viele Gäste kommen nicht wegen der Kultur sondern als Teilnehmer am Salzburg-Marathon hierher – eine 42,195 km lange Stadtbesichtigung.