Länder Guide Lavanttal

Das Lavanttal wird auch gerne als "Paradies Kärntens" bezeichnet und ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Österreich.

Diese Bezeichnung als Paradies ist hauptsächlich auf das angenehme und milde Klima zurückzuführen, welches im Lavanttal vorherrscht. Dementsprechend viel Landwirtschaft wird hier betrieben. Unzählige Weinhänge findet man im Lavanttal ebenso wie Spargelfelder und bunte Streuobstwiesen.

Seinen Namen verdankt das Lavanttal dem gleichnamigem Fluss Lavant - dieser durchzieht das Tal auf einer Gesamtlänge von 64 Kilometern.

Natürlich zieht es vor allem Wanderfreunde in solch eine landschaftlich traumhafte Gegend. Die beiden Erhebungen Koralpe und Saualpe sind die Hausberge im Lavanttal und bieten sich für Wanderungen förmlich an.

Doch nicht nur Wanderer kommen im Lavanttal voll auf ihre Kosten - alle Urlauber, die während ihrer Ferien gerne aktiv sind, finden sowohl in den Sommer- als auch in den Wintermonaten zahlreiche Angebote im Lavanttal. Besonders beliebt ist das Klettern im Lavanttal. Überall entstehen in jüngster Zeit neue Klettersteige und -gärten. Bei schlechtem Wetter kann man sein Glück in der Kletterhalle Wolfsberg versuchen.

Gut kann man das Lavanttal auch mit dem Drahtesel erkunden. Der Lavantradweg R10, welcher etwa 60 Kilometer lang ist, zählt nicht umsonst zu einem der schönsten Radwege in ganz Österreich. Parallel zu diesem Radweg fährt übrigens die Lavamünder Bahn - eine Nostalgiebahn, mit welcher man das Lavanttal besonders gut erkunden kann.

Im Winter ist das Lavanttal ein bekanntes Skigebiet - vor allem die Koralpe und die Hebalm bieten sich für diesen Sport förmlich an.

Charakteristisch für das Lavanttal sind zudem die zahlreichen Burgen und Burgruinen. Kulturell interessierte Touristen werden von diesen gut erhaltenen Gemäuern begeistert sein. Burgruine Reichenfels und Burg Stein sind nur zwei Beispiele von alten Gemäuern, die eine Besichtigung lohnen.

Für Familien mit Kindern ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Lavanttal der Streichelzoo der Familie Schildberger. Ponys, Hasen und Ziegen kann man hier entdecken und mit diesen auf Tuchfühlung gehen. Vor allem für die Kinder ein schönes Erlebnis.

Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, sollte dem Lavanttaler Heimatmuseum einen Besuch abstatten. Dieses befindet sich in der Stadt Wolfsberg. Auch das Minoritenkloster in dieser Stadt wird von Touristen übrigens gerne besucht. Ferienhäuser Lavanttal und Ferienwohnungen Lavanttal sind sicher schnell gefunden, denn das Angebot an Unterkünften ist enorm. Eine besonders zünftige Unterkunft findet man in einer der vielen Almhütten - besonders im Winter versprechen diese einen gemütlichen Urlaub.

Besonders reizvoll ist ein Besuch des Lavanttales auch im Juni und Juli, wenn die Almrauschblüte die Landschaft in ein rotes Blütenmeer verwandelt.