Länder Guide Oststeiermark

Die Oststeiermark ist eine attraktive Ferienregion, östlich von Graz. Das Gebiet wird, auf Grund seiner Wälder, Almen und Streuobstwiesen, auch “Garten Österreichs” genannt. Wer sich für Ferienwohnungen Oststeiermark entscheidet, wird ausgedehnte Wanderungen und Radtouren unternehmen können und in den Thermen in den Genuss modernster Wellnessanwendungen gelangen.

Gemütliche Ferienhäuser Oststeiermark lassen sich in Weiz, der größten Stadt der Region finden. Im Renaissanceschloss Thannhausen können Urlauber eine Waffen- und Urkundensammlung besichtigen. In der Taborkirche befindet sich eine historische Orgel. Akzente im Stadtbild setzen die moderne Architektur des Kunsthauses und das Drehsolarhaus Gemini-Haus. Lohnenswert ist eine Fahrt mit der nostalgischen Feistritztalbahn durch das beschauliche Feistritztal.

Die Thermen der Oststeiermark bieten Touristen ein Plus für die Gesundheit. Seit der Römerzeit sind die Heilquellen Bad Gleichenbergs bekannt. Die Stadt zählt zu den ältesten österreichischen Kurorten. Ein Bummel durch den Kurpark entführt Touristen in einen der schönsten österreichischen Landschaftsgärten. Für Abwechslung im Ort sorgen auch der Styrassic Park und ein landschaftlich reizvoller Golfplatz.

Der Kurpark von Bad Waltersdorf gilt als Anziehungspunkt. Im Kulturhaus können Urlauber Ausstellungen besuchen, im Café verweilen oder sich in der Bibliothek mit Lesestoff versorgen. Eine bedeutende Römersteinsammlung beherbergt das Römermuseum. Der Waltherbrunnen erinnert an den Ortsgründer Walter von der Traisen.

Als Kontrast in der Thermenlandschaft der Oststeiermark erweist sich das von Friedensreich Hundertwasser konzipierte Rogner Bad, welches mit seiner bunten Fassade und seiner goldenen Kuppeln als Blickfang gilt. Entlang des Safenbaches finden Urlauber einen weitläufigen Thermenpark. Spaziergänge lohnen zur 1.000jährigen Eiche. Der Baum besitzt einen Stammesumfang von beinahe neun Metern und gilt als älteste Eiche Europas. Unweit der Ferienwohnungen Oststeiermark in Hartberg erhebt sich die Stadtpfarrkirche St. Martin.

Auch Schloss Hartberg ist bequem zu erreichen. Im Rittersaal der im 12. Jahrhundert erbauten Burganlage finden wechselnde Veranstaltungen statt. Als Besucherattraktion in der Oststeiermark gilt das Kräftereich in St. Jakob im Walde. Die Erlebnisausstellung befasst sich mit dem Thema Kraft und deren Wirkung auf den Menschen.

Zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der Oststeiermark zählt der Stubenbergsee. Der Badesee wurde 1971 künstlich angelegt und verfügt über einen Sandstrand, Liegewiesen und Bootsverleih. Touristen können die Surfschule besuchen oder mit einem Elektroboot in See stechen. Ein drei Kilometer langer Rundweg lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein machen die Bewohner der Ferienhäuser Oststeiermark Bekanntschaft mit Tieren aller Erdteile. Besonders beliebt sind der Streichelzoo, die Tierbabys und die zwei mal täglich durchgeführten Fütterungen.

Auf dem 976 Meter hohen Kulm können Urlauber ein interessantes Keltenmuseum besuchen. Mutige absolvieren einen Paragleit-Flug.