Länder Guide Crans sur Sierre

In traumhaft schöner Gebirgslandschaft direkt im Wallis an der Rhone liegt die Gemeinde Crans sur Sierre.

Sie gehört zu dem großen Ski- und Wandergebiet von Crans Montana in den Schweizer Alpen.

Aber die 15.500 Einwohner zählende Stadt bietet für seine Gäste auch einen unvergesslichen Aufenthalt abseits des Skizirkus. Die Gemeinde hat aufgrund seiner langen Geschichte einige hochkarätige Sehenswürdigkeiten anzubieten. Dazu kommt eine tolle Altstadt mit ebenso tollen Plätzen, Gassen und Parkanlagen, die einen Aufenthalt sehr angenehm gestalten.

Sehr schön ist das Rathaus des Ortes aus dem 19. Jahrhundert mit einem großen Platz davor und einer Brunnenanlage mit vielen Wasserfontänen.

Das Ortsbild aber prägt das Schloss Mercuier aus dem 19. Jahrhundert, das in der etwas höher gelegenen Altstadt zu finden ist. Daneben befindet sich noch eine alte Ruine des sog. Goubingturms von 1297.

Natürlich sind hier in der Gemeinde auch einige schöne sakrale Bauten zu finden, beispielsweise die aus dem 17. Jahrhundert stammende St. Catherinenkirche oder die Notre-Dame du Marais.

In der Neustadt ist noch das Schloss Vidôme mit seinen vier aufgesetzten Ecktürmchen sehr sehenswert.

Ein Spaziergang durch den Ort ist zu jeder Jahreszeit ein schönes Erlebnis, zumal auch die Gastronomie zum Verweilen einlädt. Und Souvenirs sind natürlich in vielen Geschäften zu ergattern.

Wer kulturelle Dinge liebt, kann sich hier im Ort einige Museen anschauen. Das wären beispielsweise das Weinmuseum Musée Valaisan de la Vigne et du Vin, was hier mitten in einem Weinbauanbaugebiet nicht verwunderlich ist. Außerdem ein Rilke-Museum, da dieser Dichter eine Zeit lang in der Nähe lebte.

Sehr schön sind auch Spaziergange um den Ort, man kommt immer mit den Bergen in Berührung sowie dem zum Gemeindegebiet gehörenden schönen Lac de Gironde, der von Weinbergen umgeben ist. In Crans sur Sierre finden viele musikalische Veranstaltungen statt, die für Urlauber eine Attraktion darstellen.

Crans sur Sierre bietet für einen angenehmen Aufenthalt alles, was ein Urlauber sich so wünschen kann.

Wer in der näheren Umgebung noch Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, hat auch gute Gelegenheiten dazu. Hier bietet sich Montana an, das auch von Sierre mit einer Seilbahn zu erreichen ist.

Oder man fährt mit dem Auto oder dem Bus nach Saint-Léonard, dort sind die ältesten Petroglyphen und Schälchen aus dem Neolithikum in der Schweiz zu besichtigen.

In Martigny gibt es eine Reihe von schönen Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Da wären das Schloss Batiaz, eine alte Wassermühle und einige hochkarätige Museen. Dazu kommen noch sakrale Bauwerke und schöne Plätze zum Flanieren.