Länder Guide Sainte Croix

Von Sainte-Croix aus lassen sich zahlreiche Ausflüge zu interessanten Sehenswürdigkeiten in der Region unternehmen. Dabei hat der malerisch gelegene Ort mit seiner bis ins Mittelalter zurückreichenden Geschichte selbst einiges an Sehenswertem zu bieten.

Die Kirche und das Pfarrhaus von Sainte-Croix wurden um 1750 erbaut. Bei La Villette existieren noch die Ruinen einer alten Festungsanlage aus dem 14. Jahrhundert, dem Château de Sainte-Croix. Wer die nähere Umgebung erkundet, stößt zwischen Sainte-Croix und Vuiteboeuf auf die Reste des mittelalterlichen Straßensystems. Sogar Jahrhunderte alte Spuren der Fuhrwerke lassen sich hier noch erkennen.

Die unmittelbar am Neuenburgersee (Lac de Neuchâtel) gelegene Stadt Yverdon-les-Bains besticht den Besucher mit einem malerischen Stadtbild und einer mittelalterlichen Altstadt mit zahlreichen alten Bürger- und Patrizierhäusern. Sehenswert ist auch das Rathaus (Hôtel de Ville) aus dem 18. Jahrhundert mit seiner beeindruckenden Fassade. Das Rathaus beherbergt auch das ganze Jahr über zahlreiche interessante Ausstellungen zu verschiedenen Themen.

Am östlichen Ende der Altstadt befindet sich das Schloss von Yverdon, welches ursprünglich im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Dort befindet sich das 1763 gegründete Stadtmuseum. Neben keltischen Kunstgegenständen werden auch römische Boote und ein Sarkophag mit der ptolemäischen Mumie von Nesshou ausgestellt. Darüber hinaus befindet sich im Schloss das Musée Suisse de la Mode.

In unmittelbarer Nähe von Yverdon befindet sich auf einer Waldlichtung das Alignement von Clendy, einer eindrucksvollen Megalithanlage aus prähistorischer Zeit, mit über vierzig Hinkelsteinen und Statuenmenhiren.

Etwa 55 Kilometer südlich von Sainte-Croix befindet sich am Genfersee (Lac Léman) gelegen die Stadt Lausanne mit einer Vielzahl an sehenswerten Bauwerken verschiedener Epochen. Herausragend ist hier vor allem die Kathedrale Notre-Dame, dem wohl bedeutendsten Bauwerk der Gotik in der Schweiz. Das Schloss Saint-Maire stammt aus dem 15. Jahrhundert, und der Palais de Rumine ist ein beeindruckendes Beispiel für den Neurenaissancestil des frühen 20. Jahrhunderts. Lausanne ist Hauptsitz des Internationalen Olympischen Komitees. Dokumentiert ist die neuzeitliche olympische Bewegung im Musée Olympique. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Gebäude der alten Académie de Lausanne, der bereits 1537 gegründeten Universität von Lausanne.

Ebenfalls am Genfersee liegt die Stadt Montreux. Etwa fünf Kilometer südöstlich des Ortes liegt das Wahrzeichen der Region, das Château de Chillon. Das alte Bauwerk gilt als eine der schönsten Wasserburgen der Schweiz und ist berühmt für seine Lage auf einer Felseninsel am Ufer des Genfersees. In Montreux selbst ist die Pfarrkirche Saint-Vincent aus dem 13. Jahrhundert sehenswert, darüber hinaus das Schloss Châtelard aus dem 15. Jahrhundert.