Länder Guide Montana

In der südwestlichen, französischen Schweiz im Kanton Wallis legt die Stadt Montana. Sie ist ein Zusammenschluss mehrerer Gemeinden im Bezirk Sierre. Etwa 2.270 Einwohner leben hier auf einer Höhe von rund 1.500 m.

Im Jahre 1243 wurde der Ort erstmals in Dokumenten erwähnt. Montana gehört zur Ferienregion Crans-Montana. Montana ist ein lebhafter Ort mit enger Bebauung. Dabei wechseln sich Cafes, Restaurants und Geschäfte ab. Um den Ort liegen kleinere Seen mit grünen saftigen Wiesen. Ferienwohnungen Montana oder Ferienhäuser Montana garantieren für Gäste eine zentrale Lage für Unternehmungen aller Art.

So ist im Sommer das Gebiet hoch über der Rhone ein ideales Wandergebiet und für Mountainbiker ebenso. 135 km Wegenetze sind dazu hergerichtet worden. Seilbahnen oder Lifte bringen die Urlauber, wohin sie wollen. Die Landschaft ist einmalig und durch seine Höhenlage bietet es auf den Gipfeln der Berge gerade bei Sonnenschein ein prächtiges Panorama. Man kann bei guter Fernsicht bis zum Matterhorn sehen. Ein schöner Aussichtspunkt wäre der Bella Lui in ca. 2.540 m Höhe.

Daneben ist die Gegend bekannt für seine zahlreichen Golfplätze. Hier finden auch jedes Jahr Golfturniere statt, bei denen man auch gerne zusehen kann. Die Elite der Welt trifft sich hier. Crans-Montana war 2008 Austragungsort der Berglauf-Weltmeisterschaft, deshalb wird es auch heute gerne noch zum Trainieren aufgesucht. Auch die vielen Bergseen laden zum Erholen und Bootfahren ein. Drachenfliegen ist hier ebenso möglich wie Rundflüge mit dem Hubschrauber.

Im Winter ist die Gegend um Montana ein Eldorado für Wintersportler. Skilifte sind unzählig dabei, die Menschen auf die ca. 160 km langen Pisten zu befördern. Viele Loipen stehen auch für Langläufer zur Verfügung. Etwas Besonderes ist der Plaine-Morte-Gletscher, der Skifahren auch im Sommer ermöglicht.

Zu den Schönheiten des Wallis kann man bequem mit dem Auto oder der Bahn gelangen. Da dieser Landstrich viele Burgen, Schlösser und Museen sowie Naturschönheiten beheimatet, ist für den Urlaub Kurzweile angesagt. Beispielsweise ist zu empfehlen das Stockalperschloss in Brig, die Altstadt von Sion, die Erdpyramiden von Euseigne oder das Naturlabyrinth bei Evionnaz.

Aber auch verschiedene Zahnradbahnen befördern Sie zu unvergesslichen Sehenswürdigkeiten. So beispielsweise zum Emosson-Stausee bei Le Chatelard. Besuchen kann man auch die weit über die Schweiz hinaus bekannte Hundezucht der Bernhardiner in der Nähe vom Alpenpass Großer Sankt Bernhard.

Bei Martigny liegt eine sehr sehenswerte Kunst- und Archäologiestiftung. Ausgestellt werden Funde aus der galloromanischen Zeit sowie Oldtimer und Skulpturen, dazu finden ständig wechselnde Ausstellungen und Konzerte statt. Die Einrichtung trägt den Namen Fondation Gianadda. Auch der Genfer See im Westen vom Wallis wäre einen Besuch wert.