Länder Guide Lavaux

Das Lavaux scheint der liebe Gott für den Genuss erschaffen zu haben.

Traumhafte Landschaften, beeindruckende historische Gebäude und das, in Europa einmalige, Weinanbaugebiet stimulieren alle Sinne.

Urlaub im Lavaux beginnt bereits bei der Anreise zu einem der stilvollen Ferienhäuser Lavaux oder Ferienwohnungen Lavaux. Das Herz geht auf, verweilt man nur wenige Minuten in diesem Anblick. Straßen führen an malerische Winzerdörfer und Weinterrassen zur einen Seite vorbei und auf der anderen schweift der Blick über den Genfer See. Der Eisenbahnviadukt schmiegt sich an die Hänge, als fürchte er einen Fehltritt. Dabei stehen die klassischen Bögen fest verankert in der fruchtbaren Erde.

Vierzehn Gemeinden gehören zum Lavaux. Jede hat unwiderstehliche Reize, einer ist allerdings allen gemein - die hängenden Weingärten, seit 2007 UNESCO Weltkulturerbe. Da wäre zum Beispiel Chardonne. Eine gelungene Mischung aus Historie und Moderne. Fernsehturm, Business School oder moderner Sportboothafen leben in harmonischem Einklang mit dem Schloss Chardonne, typischen alten Winzerhäusern und der alten Pfarrkirche. Einen Sportboothafen besitzt übrigens auch Chexbres, unweit von Lausanne gelegen. Auch hier findet sich diese charmante Mixtur aus Altem und Neuem.

Ganz anders Saint-Saphorin. Zurück in der Vergangenheit. Mittelalterliche Wohn- und Winzerhäuser schmiegen sich in schmalen Gassen aneinander. Alles perfekt erhalten. An den Weinstuben, den Pinten, darf man einfach nicht vorbeigehen. Sie sind optisch wie lukullisch ein Genuss. Beeindruckend die Kirche von Saint-Saphorin. Unvorstellbar, dass die Fundamente der heutigen Kirche gut 1900 Jahre alt sind. Überhaupt finden sich in allen Gemeinden immer noch die gepflegten historischen Stadtkerne, neben mehr oder minder moderner, aber ebenso gepflegter Architektur.

Ein Erlebnis für Groß und Klein ist der "Lavaux Express". Gelbgrün schlängelt sich die Symbiose aus optischer Dampflok mit Anhängern und tatsächlichem Auto auf zwei verschiedenen Routen durch die Straßen des Lavaux. Passiert auf der einen Route Ries, Epesses und Dezaley bevor die Fahrt wieder in Cully endet. Die andere Route führt von und nach Lutry über Aran und Grandvaux.

Wer lieber auf eigenen Beinen unterwegs ist, dem sei der "Chemin de l'Etivaz empfohlen. Die Kulturwanderung führt unter anderem über Avant, Chateau-d'Oes und Rougemont. Besichtigungen, wie die der Käserei Les Caves de L'Etivaz, eingeschlossen.

Familienspaß, Dein Name ist Basse-Ruche! Zwei Seil-Rutschen sorgen für Nervenkitzel und Spaß pur. Während die eine Rutsche erst ab 14 Jahren zugelassen ist, dürfen sich auf der anderen die jüngeren Gäste amüsieren. Auch der Bike-Park Leysin bietet Abwechslung für die ganze Familie. Rasante Abfahrtsstrecken und abenteuerliche Cross-Country Parcours machen den Besuch zu einem unvergesslichem Erlebnis.