Länder Guide Wallis

Finden - erleben - verstehen. Über dem Talboden flimmert die Hitze. Durch Wälder und Rebberge murmelt das Wasser in den Suonen.

Von Gletschern her weht ein kühler Wind. Die Berggipfel sind hier dem Himmel ein bisschen näher als andernorts. Wie ein blaues Band die Rhone, gespeist von unzähligen Bächen aus steilen Seitentälern, im rauhen Goms stürmisch, im Unterwallis beschaulicher. Sie zieht vorbei an Bergdörfern mit sonnengebräunten Holzhäusern, vorbei an Städten mit alter Geschichte und neuen Impulsen, vorbei an Obstgärten und Rebbergen, bis zur Einmündung in den Genfersee.

Eine Landschaft, geprägt von Gegensätzen, schroffen Felsen, Hochalpen, deutscher und französischer Sprache und Mentalität. Land der Viertausender, Land der grössten Gletscher, Land der Alpenpässe.

Imposant die Kulisse - mehr als 50 Viertausender ragen in den Walliser Himmel, aufgereiht zwischen Rhonegletscher und Genfersee.

Pulverschneepisten reichen fast bis auf 4000 Meter über das Meer, Panoramawege, Loipen, Schlittenspuren führen durch Täler und über Hügel. Tiefverschneite Wälder unter strahlendem Winterblau kontrastieren mit vom Alter geschwärzten Holzhäusern in glitzerndweißer Landschaft. Reichtum, der bewusst gepflegt und bewahrt wird.

Die Vielfalt einer eigenwilligen Landschaft spiegelt sich im breiten Winterangebot: Ob Sie im Obergoms Schneeschuhlaufen in Begleitung von Huskies erproben, in altbekannten Badekurorten von der Piste in die Therme tauchen, sich zum Snowboardprof umschulen lassen, auf Tourenskis Viertausender erobern oder mit einem kühlen Glas Fendant zum Raclette den Feierabend in einem gemütlichen Restaurant begrüssen. Immer wieder wird Sie der Walliser Winter bezaubern.