Länder Guide Gran-Region

Die Gran-Region wird im Allgemeinen auch als die im Zentrum der Slowakei gelegene Pohronie bezeichnet.

Wanderer, Radfahrer und Kurgäste frequentieren dieses Gebiet ebenso gern wie all jene, die sich gern auf kulturhistorische Spuren begeben. Eine Unterkunft, die Ihren Ansprüchen gerecht wird, finden Sie ganzjährig in den freundlich eingerichteten Ferienwohnungen Gran-Region. Lohnend ist auch ein Vergleich der Ferienhäuser Gran-Region, welche sowohl in den Städten als auch in ländlichen Gefilden auf Ihren Besuch warten und einen Slowakeiurlaub in Ihrem Sinne abrunden.

Landschaftsschutzgebiet Štiavnické vrchy
Dieser einmalig schöne Landschaftsstrich erstreckt sich auf einem gleichnamigen Gebirge. Er wird charakterisiert durch einen dichten Baumbestand, zahlreiche künstlich angelegte Seen und Bergbauwerke.

Banská Štiavnica (Schemnitz), die bekannteste aller slowakischen Bergbaustädte, ist im UNESCO Verzeichnis des Weltkultur- und Naturerbes eingetragen und gilt als echtes Kleinod. 360 Denkmalobjekte gibt es hier zu besichtigen, allen voran das Alte Schloss mit der dreischiffigen romanischen Basilika der Jungfrau Maria.

Eine großartige Aussicht auf die Stadt hat man vom Neuen Schloss aus, in dessen Mauern sich ein Bergbaumuseum befindet.

Als weitere Sehenswürdigkeiten von Schemnitz gelten die gotische Kirche der Heiligen Katharina, das Rathausgebäude mit dem Uhrenturm und die Dreifaltigkeitssäule.

Kremnitzer Berge
Das Gebiet der Kremnitzer Berge gehört zum Verlauf der Westkarpaten. Hauptsächlich von Wald bedeckt, bietet es pure Natur, die von Wanderwegen erschlossen ist.

Inmitten dieser idyllischen Landschaft befindet sich eine weitere Bergbaustadt - Kremnica (Kremnitz). Berühmt ist sie jedoch nicht allein für den Bergbau, sondern auch für das jährlich stattfindende Sommerfestival des Humors und der Satire. Zu den Sehenswürdigkeiten von Kremnitz gehören die Stadtburg, welche von der gotischen Kirche der Heiligen Katharina dominiert wird, sowie ein im 17. Jahrhundert erbautes Franziskanerkloster. Auf dem Hauptplatz der Stadt ragt eine barocke Dreifaltigkeitssäule in den Himmel. Ganz in der Nähe befindet sich die älteste Münzstätte der Welt.

Romantische Burgruinen
Hoch oben auf einem Felsen über dem Fluss Gran thronen die Ruinen der Burg Revište. Eine ähnlich imposanten Anblick bieten die Ruinen der ebenfalls über dem Gran gelegenen Burg Šášov. Ausflüge zu diesen historischen Stätten können im Übrigen per Boot unternommen werden. Der Gran ist leicht zu befahren und ufert an Wiesen, auf denen Picknicks abgehalten werden können.

Per Rad oder zu Fuß kann das befestigte Benediktinerkloster Hronský Benadik angepilgert werden. Es gilt als eines der ältesten und bedeutendsten Bauwerke des Landes.

Regeneration der Kräfte
Drei kleinere Kurorte sind sowohl auf medizinische Erholung als auch aktive Entspannung spezialisiert. Die Gäste von Sliac, Kovácová oder Sklené Teplice profitieren von Mineralquellen, Angeboten zu sportlicher Betätigung und Wellness.

Folklore
Das Internationale Folklore-Festival von Polana zieht jedes Jahr im Juli viele Besucher ins lebhafte Zentrum von Detva. Während dieser Zeit gibt es Aufführungen, welche den Zuschauern die traditionelle Volkskultur näher bringen. Bei Musik, Gesang und Tänzen geht es ausgelassen slowakisch zu.