Länder Guide Turz-Region

Ferien in der slowakischen Region Turz
Die Region Turz befindet sich in der nördlichen Slowakei. Als Tourismusgebiet ist sie auch unter ihrem slowakischen Namen, Turiec, bekannt.

Im Talkessel der Turcianska kotlina gelegen, ist Turz umgeben von den Gipfeln der Kleinen und Großen Fatra sowie dem Žiar-Gebirge. Aufgrund der reizvollen Landschaft als Turiec-Garten bekannt, ist diese Region nicht nur für Wanderer und Radfahrer das optimale Reiseziel, auch Bergsteiger und Paraglider sind hier anzutreffen.

Wenn Sie Ihren Urlaub gern aktiv und in der Natur verbringen, ist Turz genau richtig für Sie. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die Ferienwohnungen Turz-Region und Ferienhäuser Turz-Region. Soll es eine idyllisch im Wald gelegene Blockhütte sein oder lieber ein Stadthaus in Martin? Sicher werden Sie die für Ihren individuellen Slowakei-Urlaub passende Bleibe finden.

Ideal für Sommer- und Wintersportler
Während der Sommermonate zieht es viele Ausflügler in die Große Fatra. Neben ausgedehnten Bergwiesen und canyonartigen Tälern, wie dem Gaderská-Tal und dem Tal Blatnická dolina, gilt es in der Großen Fatra die natürlich erhaltenen Urwälder zu erkunden. Dies insbesondere auf dem zum Nationalpark erklärten Territorium. Ein Aufstieg auf den Hauptkamm, dem Ostredok mit einer Höhe von 1592m, ist ebenso lohnend.

Auch die Kleine Fatra hat einiges an Naturschönheit zu bieten. Beliebte Wanderziele sind der Wasserfall Šútovský vodopád und diverse Bergkämme. Der Gipfel des Klak genießt den Ruf einer der attraktivsten Aussichtspunkte der Slowakei zu sein.

Im Winter empfiehlt sich ein Besuch des Skigebietes "Park Snow Donovaly". Dort warten fünfzehn Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade darauf, getestet zu werden. Einige davon sind auch nachts befahrbar. Seilbahnen und Skilifte garantieren einen zügigen Transport der Alpin Sportler. Insbesondere bei jungen Gästen beliebt ist der Snowboardpark, während Langläufer auf 25 km Loipen auf ihre Kosten kommen.

Martin und Turcianske Teplice
Martin ist das Verwaltungs-, Kultur- und Wirtschaftszentrum der Region Turz. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören beispielsweise die Kirche des heiligen Martin, die Turcianska Galerie und der Nationalfriedhof, wo sich die Grabstätten bekannter Slowaken befinden. Das Stadtzentrum selbst ist nicht sonderlich groß, wartet jedoch mit einer anheimelnden historischen Fußgängerzone auf. Martin ist der optimale Ausgangsort für Ausflüge in die Große und Kleine Fatra.

Die Kurstadt Turcianske Teplice (Bad Stuben) begrüßt seine Gäste mit warmen Quellen, Mineralquellen und rokoko-klassizistischen Kurhäusern – allen voran das Modrý kúpe (Blaues Bad) und das Zelený kúpe (Grünes Bad). Die Stadt bietet komplexe Kurbehandlungen zur Linderung von beispielsweise Beschwerden des Bewegungsapparates. Im 2 km langen Kurpark können Spaziergänge unternommen werden. Der neu eröffnete Spa- und Aquapark ist bei großen und kleinen Gästen beliebt. In der lebhaften Innenstadt gibt es Restaurants, Bars, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten.