Länder Guide Westslowakei

Diese schöne Region an den Grenzen zu Tschechien, Östereich und Ungarn hält für jeden Geschmack etwas bereit. Kulturell Interessierte sollten unbedingt die geschäftige Landeshauptstadt Bratislave und die weltbekannte Kurstadt Piestany besuchen.

Die Karpaten locken mit bewaldeten Hügeln, Weinbergen und romantischen Winzerdörfern.

Kleine Karpaten
Von Bratislava bis zu Smolenice zieht sich an den Hängen der Kleinen Karpaten eine herrliche Weingegend - die Weingegend der Kleinen Karpaten deren Zauber durch Weinberge und malerische Berge der Kleine Karpaten gebildet wird.

Durch diese Region führt eine Kette königlicher Städte - Bratislava - Svätý Jur - Pezinok - Modra und der Städtchen der Landesherren Castá und Smolenice, die Königlichen Weinweg bilden. Jede der Städte und Gemeinden dieser Weingegend hat ihre Besonderheiten.

Vajnory ist durch ausgezeichnete Blasmusik und herrliche Stickereien bekannt, Raca bietet ausgezeichneten Rotwein, Svätý Jur historische Gebäude und die Naturreservation Sur, Limbach reiche Weinkeller, Pezinok Weinindustrie, Schloßweinkeller, Weinbergmuseum und Pezinoker Baba, Modra weltberühmte Keramik, das Museum von Stur, Erholungszentren Harmónia und Zochova chata. Casta und Pila bieten die Biderburg, Dolné und Horné Oresany ausgezeichnete Rotweine, Smolenice bietet die Grotte Driny, das Erholungszentrum Jahodník und das Schloß in Smolenice, Budmerice ein schönes Schloß, und alle Städte und Dörfer bieten die vorzüglichen Weine der Kleinen Karpaten an.

Kleine und Weiße Karpaten
Bis hin zur Donau bei Bratislava reicht der Südzipfel der Kleinen Karpaten und geht im Norden an der Grenze zu Tschechien in die Weißen Karpaten über.

Záruby (767 m) ist der höchste Gipfel der Kleinen Karpaten, währen der Velká Javorina (970 m) der höchste Berg der Weißen Karpaten ist.

Sehenswert und typish für die Kleinen Karpaten sind die Weinberge. Eine populäre Weinstraße verbindet hier 20 alte Weinbaudörfer. Das Schloss Cachtice und die Tropfsteinhöhlen um den Ort bieten ein interessantes Ausflugsziel. Malerisch sind die verträumten Dörfer in den Weißen Karpaten, wie z. B. das Dorf Ceveny Kamen, über dem sich die Ruinen einer mittelalterlichen Burg befinden.

Sportbegeisterte finden ein ideales Terrain in dieser Region. Im Sommer und Herbst bieten sich Wanderungen und Fahrradtouren in dieser schönen Mittelgebirgslandschaft an. Im Winter sind Skianglauffans in diesen Gebirgszügen gut aufgehoben. Wasserratten und auch Angler treffen sich nahe der Stadt Senec an den Seen und am Stausee Cerenec.

Bratislava
Hauptstadt der Slowakei mit etwa 450.000 Einw. 330 km von Prag, 65 km von Wien, 200 km von Budapest.

Es ist eine Stadt mit 2000 Jahre alter Geschichte, eine alte Universitätstadt. Die geschützte Zone des Stadtkerns ist durch zahlreiche Paläste, sakrale Bauten, Fontänen, Statuen und andere architektonische Denkmäler aus allen kulturellen Epochen von der Gotik bis zur Renaissance bekannt und wird von Touristen aus aller Welt besucht.

Die Stadt hat eine sehr schöne Lage an der Donau am südlichen Ausläufer der Kleinen Karpaten.

Sehenswürdigkeiten - die renovierte Altstadt mit lebendigem Korso, St. Martins-Dom, im 16.-17. Jahrhundert Krönungsstätte der österreichischen Kaiser zu ungarischen Königen, (z.B. Maria Theresia), Primatial-Palast sowie andere Paläste und Kirchen, Burg, Burgruine Devin (Theben - 10 km) am Zusammenfluß von Donau und Morava (March), Kleine Karpaten - Winzerstädtchen Modra (Modern - 30 km mit Majolika - Manufaktur). Pezinok (Bösing - 20 km) und Svaty Jur (St. Georgen - 15 km).