Länder Guide Lochem

Im Osten der Niederlande liegt Lochem, eine kleine Gemeinde, in der etwa 33.000 Menschen zu Hause sind.

Die Stadt ist für Urlauber ideal - gerade dann, wenn man sich einen ruhigen Aufenthalt wünscht. Eine Autobahn und Zugverbindung liegt nicht weit entfernt, sodass eine problemlose Anfahrt gewährleistet ist. Die etwas größeren Städte Deventer und Zutphen liegen nicht weit von Lochem entfernt, auf diese Weise sind auch interessante Ausflüge möglich.

Ein Stadtbummel in Lochem lohnt sich, um die Sehenswürdigkeiten des gemütlichen Ortes zu Gesicht zu bekommen. Bei einem Streifzug fällt das alte Rathaus auf, das sich im Zentrum befindet. Das markante Bauwerk wurde bereits 1634 erbaut.

Unweit entfernt ragt der Kirchturm der Gudulakerk empor. Das sakrale Bauwerk ist sozusagen von allen Seiten sichtbar. Entweder schlendert man die Straße de Bierstraat entlang oder folgt dem Nieuwstad-Graaf Ottoweg, um umliegende Highlights zu erreichen.

Der Twenthekanaal wird von einer etwas moderneren Brücke überspannt, die einen Abstecher wert ist.

Wer sich hingegen für interessante Aufführungen interessiert, für den ist das ansässige Theaters ein absolutes Muss. Des Weiteren sorgen die Wochenmärkte für willkommene Abwechslung.

Das kleine Dorf Zwiep, in dem nur etwa 60 Einwohner wohnen, ist zu Fuß leicht zu erreichen. Die Gemeinde liegt südöstlich von Lochem und ist nur drei Kilometer entfernt. Hier steht die gleichnamige Mühle aus dem Jahr 1851. Besucher können sich ein Bild machen, wie das Getreide in der damaligen Zeit gemahlen wurde.

Westlich von Lochem liegt Zutphen nur 20 Kilometer entfernt. Ausflüge lohnen sich, um die wunderschöne Innenstadt und ihre historischen Bauwerke zu besichtigen. Bei einem Spaziergang kommt man an der Walburgiskerk vorbei, die Kirche wurde im 11. Jahrhundert errichtet. Der Kirchturm ist äußerst eindrucksvoll gestaltet, die zahlreichen Fenster sind besonders auffällig. Im Innern befindet sich eine Bibliothek, die von Touristen betreten werden kann. Die anderen Kirchen der Stadt, die Dominikaner- und Neustadtkirche, sind nicht weniger sehenswert. Das Stadtmuseum sollte bei einem Stadtbummel nicht ausgelassen werden. Es bietet ein breites Ausstellungsangebot, das bestimmt keine Langeweile aufkommen lässt. Der Ort liegt am Ufer der IJssel. Ein Abstecher zur Uferpromenade lohnt sich, um die Brücke zu sehen, die das Gewässer überspannt.

Deventer ist rund 30 Kilometer entfernt und gewiss nicht weniger attraktiv. Bevor man das Zentrum des Ortes betritt, sollte man einen entfernteren Blick auf das Stadtbild werfen, das von der riesigen Lebuinuskirche überragt wird. Nach der Errichtung im 10. Jahrhundert wurde das Bauwerk mehrfach erneuert und stellt einen echten Blickfang dar. Am Marktplatz trifft man hingegen auf die so genannte Stadtwaage. Hierbei handelt es sich um ein historisches Gebäude, das in der Vergangenheit Mittelpunkt zum Abwiegen von Waren war.