Länder Guide Danzig

Reisende, die Ferienwohnungen oder Ferienhäuser Danzig gebucht haben, begeben sich in eine der interessantesten Städte Polens.

Die ehemalige Hansestadt mit ihren knapp 500.000 Einwohnern befindet sich direkt an der Ostsee. In ihrer langen und ereignisreichen Geschichte gehörte Danzig zum Deutschen Orden, Preußen und schließlich zu Polen. Heute lockt Danzig durch seine exzellente Lage und zahlreichen Sehenswürdigkeiten Touristen aus allen Teilen der Erde an.

Danzig – faszinierende Sehenswürdigkeiten
Den ersten Anlaufpunkt in Danzig stellt regelmäßig der berühmte Lange Markt dar. Hier können Urlauber auf den Terrassen der zahlreichen Cafés und Restaurants dem regen Treiben der Einheimischen zusehen und die reich verzierten Bürgerhäuser bestaunen. Zu den schönsten Exemplaren zählen zweifellos der Artushof und das Rathaus. Letztgenanntes wurde im 16. Jahrhundert errichtet und beeindruckt vor allem mit einem herrlichen Turm.

Im Zentrum des Langen Markts befindet sich mit dem Neptunbrunnen aus dem 17. Jahrhundert das Wahrzeichen der Stadt. Der Lange Markt geht in die Langgasse über, welche ebenfalls mit wunderschön restaurierten Bürgerhäusern gesäumt ist. Urlauber, die einen Einblick in die Geschichte Danzigs erhalten möchten, sollten unbedingt die Bibliothek der polnischen Akademie besuchen. Das herrliche Backsteingebäude beherbergt zahlreiche kostbare Dokumente.

Anschließend empfiehlt sich ein Spaziergang entlang des Danziger Hafens. Dieser galt lange Zeit als einer der bedeutendsten Häfen der Hanse. Heute können Besucher dort wunderschöne Schiffe bestaunen oder an einer Bootstour teilnehmen.

Danzig ist auch für seine zahlreiche Tore und Kirchen bekannt. Besonderes Interesse der Touristen weckt regelmäßig das Goldene Tor, welches seit Beginn des 17. Jahrhunderts das ehemalige Langgassentor ersetzt. Es besticht unter anderem durch seine prachtvollen Säulen und wunderschönen Figuren. Nur wenige Minuten entfernt befindet sich das Grüne Tor, welches an der Stelle des ältesten Stadttores errichtet wurde.

Die imposante Marienkirche, für deren Fertigstellung insgesamt drei Jahrhunderte vergingen, ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Das Gotteshaus, welches nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde, gilt heute als größte mittelalterliche Backsteinkirche Europas. Direkt neben der Marienkirche befindet sich die Königliche Kapelle. Das barocke Gebäude beeindruckt mit einer reich verzierten Außenfassade.

Reisende, die Ferienhäuser oder Ferienwohnungen Danzig gemietet haben, sollten außerdem das Ferberhaus, das Löwenschloss, das Rechtsstädtische Rathaus, das Gebäude der ehemaligen Feuerversicherungsgesellschaft sowie die Georgshalle besichtigen.