Länder Guide Polen

Polen ist ein sehr vielseitiges Reiseland. Es bietet unberührte Natur und attraktive Erholungsgebiete. Hier finden Sie lange Strände, romantische Seen und Flusslandschaften, endlose Wälder und langgestreckte Bergrücken. Es erwarten Sie lebendige Großstädte mit einem attraktiven Kulturangebot und verträumte Dörfer.

Kaum ein anderes Land hat eine derartig vielfältige Landschaft und großenteils intakte Natur wie Polen: von den Gebirgszügen im Süden, über das Flachland, die Moor- und Urwaldgebiete der Mitte bis zu den Seenplatten Kaschubiens und Masurens und der herrlichen Ostseeküste im Norden.

Polen ist auch ein preiswertes Reiseland. Das gilt für Unterkünfte, Essen und Trinken, Freizeitvergnügen und die Kosten für Benzin, Busse oder Bahnen. Gerade Familien mit Kindern wissen das zu schätzen. Doch es gibt noch andere Gründe, die für Polen als Familien-Reiseziel sprechen.

Polen ist ein sehr gastfreundliches und vor allem kinderfreundliches Land. Das werden Sie besonders in den Restaurants merken, wo Kinder nicht nur freundlich empfangen, sondern auch mit speziellen Angeboten verwöhnt werden. Menüs für Kinder finden Sie auf vielen Speisekarten.

Polen bietet sehr viele Freizeitangebote für Familien mit Kindern. An den Ostsee-Ferienorten fehlt es nicht an Wasserrutschen, Spielgeräten, Banana-Boats oder anderen preiswerten Attraktionen für Kinder. In der Regel fällt der Strand sehr flach ab, so dass auch für kleinere Kinder das Plantschen und Baden ungefährlich ist. Gleiches gilt natürlich auch für unzählige Badeseen, z.B. in Masuren oder der Kaschubischen Schweiz.

Gelegenheit zur sportlichen Betätigung findet sich an vielen Orten. Masuren ist z.B. ideal für Fahrradtouren oder Kajakfahrten.

Sehr abwechslungsreich ist auch das Angebot in den polnischen Gebirgen: In den Ferienorten der Sudeten, der Beskiden oder der Hohen Tatra gibt es viele Schulen für Ski oder Snowboard, die auch Kurse für Kinder oder Jugendliche anbieten.

Die interessantesten Feriengebiete für Familien sind zweifellos die Ostseeregion, Masuren und die polnischen Gebirge. Dort ist auch das Angebot an Ferienhäusern am größten.

Natur
Umweltschutz genießt in Polen inzwischen einen hohen Stellenwert. So wurden zum Gewässerschutz allein 300 Kläranlagen seit 1989 neu gebaut oder ausgebaut. Inzwischen gilt die Qualität des Wassers an der Ostsee allgemein als gut. Auch die Schadstoffemissionen haben sich durch die Schließung alter Anlagen, den Einbau moderner Filter sowie die schrittweise Umstellung von Kohle auf umweltfreudlichere Heizungen deutlich verbessert. Polen hat das Ziel, die Umweltstandards der EU voll zu erreichen.

Kultur
Polen ist eines der wichtigen Kulturländer Europas, das alte Kulturschätze sorgsam bewahrt und immer wieder neue Impulse in der Kunst gibt.

Berühmt ist Polen für die Fülle an historischen Bauwerken, die hervorragend rekonstruiert und erhalten werden. So ist es kein Zufall, dass sich insgesamt elf der weltweit rund 550 Stätten auf der Liste des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO in Polen befinden. Es gehören dazu die Altstädte von Warschau, Torun/Thorn und Krakau, das Salzbergwerk Wieleczka bei Krakau, die Renaissance-Stadt Zamosc, die Kreuzritterburg in Malbork/Marienburg, das Konzentrationslager Auschwitz, der Kalwarienberg in Kalwaria Zebrzydowska bei Krakau, die beiden Friedenskirchen in Swidnica/Schweidnitz und Jawor/Jauer sowie der letzte Urwald Europas in Bialowiecza.