Länder Guide Mosel-Saar Gebiet

Bei Koblenz beginnt das Gebiet Mosel-Saar im Norden und reicht an der Mosel entlang bis nach Trier. Unweit dieser alten römischen Stadt mündet die Saar bei Konz in die Mosel. Die Landschaft zwischen diesen beiden Flüssen ist geprägt vom Weinbau. Die Nähe zu Luxemburg und Frankreich gibt dem Gebiet eine überregionale, sogar internationale, Note.

Wandern für das Auge
und in Ferienwohnungen Mosel-Saar Gebiet genießen. Das Gebiet Mosel-Saar ist besonders beliebt wegen seiner Weinbaugebiete. Entlang der Mosel wächst so manche erlesene Rebe. Die grüne Kulturlandschaft bietet dem Auge Entspannung pur. Vor allem im Herbst, wenn das Weinlaub sich färbt, entstehen fantastische Farben. Das lädt nicht nur zum Verweilen, sondern auch zum Wandern ein. Eine erlesene Wandermöglichkeit bietet der Moselhöhenweg. Ausgang der Wanderung ist ein Stadtrundgang in Trier. Innerhalb von einer Woche werden anschließend die knapp 100 Kilometer erwandert, die die Römerstadt Trier mit dem malerischen Städtchen Zell am Moselbogen verbinden. Übernachtungen finden außerdem in Mehring, Klüsserath, Lieser, Traben-Trarbach und Zell statt. Das Gepäck wird gegen Aufpreis befördert, sodass man die Wanderung ganz befreit genießen kann.

Pilgern auf dem Mosel-Camino
Für Jakobspilgerer kommt im Mosel-Saar Gebiet zum Beispiel der Mosel-Camino in Frage. In acht Etappen führt er über 179 Kilometer von Koblenz flussaufwärts nach Trier. Er verbindet zahlreiche Wallfahrtsorte und Kirchen.

Fahrradfahren im Tal
und durch Ferienhäuser Mosel-Saar Gebiet kennenlernen. So schön man auf den Bergkämmen bei einer Wanderung die Aussicht genießen kann, so entspannt lässt es sich im Moseltal radeln. Auf diese Weise schafft man natürlich ein Vielfaches an Kilometern und verschafft sich einen Eindruck von einer Vielzahl von Moselorten. Auch für diese Sportart sind Arrangements buchbar. Eine Tour führt zum Beispiel von Merzig im Saarland bis nach Treis-Karden im Mosel-Saar Gebiet. Das Gepäck wird auch auf dieser Reise auf Wunsch befördert.

Bequeme Anreise
Das Mosel-Saar Gebiet ist durch die A1 und die A48 verkehrstechnisch gut angebunden. Wer von weiter her anreist, hat die Auswahl zwischen den Flughäfen in Hahn und Luxemburg. Auch die Eisenbahn schlängelt sich durch das Moseltal. Vom Zugabteil aus ist die Mosellandschaft besonders romantisch.

Moselfränkisch - ein Dialekt mit Charme
Ein Markenzeichen der grenzübergreifenden Region ist der moselfränkische Dialekt. Er wird sowohl in Gebieten in Rheinland-Pfalz und Luxemburg, als auch in Teilen des Saarlandes und Belgiens gesprochen. Neben grammatikalischen Besonderheiten weist das Moselfränkische viele französische Lehnwörter auf. Auch wenn sich das Ohr erst einhören muss - keine Bange. Die Moselfranken sind offene Menschen und sprechen darüber hinaus sehr verständliches Hochdeutsch!