Länder Guide Sachsen

Sachsen - Im Herzen Europas Kunst, Kultur und Natur genießen

Willkommen in einer der interessantesten und vielseitigsten Kulturlandschaften Europas. Im Reiseland Sachsen - einem Land mit unverwechselbarer Kunst und Kultur, jahrhundertealten Traditionen und landschaftlichen Reizen.

Prägend sind weltweit beachtete Theater- und Musikinszenierungen, hochkarätige Festivals, Museen und Ausstellungen.

Einzigartige Handwerkskünste wie die Fertigung von Musikinstrumenten im Vogtland, Erzgebirgische Holzkunst, Meissener Porzellan, Plauener Spitze oder Glashütter Uhren verschaffen Sachsen Weltruf.

Eine reizvolle Natur mit massiven Gebirgen, malerischen Tälern, Talsperren und Seen machen Lust auf Natur-, Familien- und Gesundheitsurlaub sowie Musik- und Städtereisen.

Geographie
Im Südosten von Sachsen erstreckt sich das Elbsandsteingebirge, das zum Sächsisch-Böhmischen Sandsteinplateau gehört. Wind und Wetter schufen hier in Jahrtausenden bizarre Felsformationen und glatte Wände, tiefe Schluchten sowie steile Fels-, Nadel- und Tafelberge - eine in Deutschland einzigartige und malerische Landschaft, eine Miniatur des Grand Canyon und von Naturfreunden liebevoll die Sächsische Schweiz genannt.

Um die vom Tourismus stark frequentierte Landschaft auch für kommende Generationen zu erhalten, wurde die Sächsische Schweiz 1991 zum Nationalpark erklärt. Es geht hierbei in erster Linie darum, Eingriffe in die Natur zu verhindern, ihre Ursprünglichkeit zu bewahren und sie dennoch für die Erholung zu nutzen.

Kultur
Die Elbe bildet, nachdem sie aus dem Elbsandsteingebirge kommt, eine liebliche Landschaft. Vorbei an den prächtigen Schloss- und Parklandschaften von Großsedlitz und Pillnitz, durch das barocke Dresden und das gotische Meißen, wendet sie sich nordwestwärts.

Dresden
Dresden ist unter den Kulturzentren Europas etwas Besonderes, schon seit Jahrhunderten. Ihre Blüte erreichte die Stadt im 18. Jahrhundert mit der Entstehung der barocken Meisterwerke des Zeingers, der Hof- und Frauenkirche sowie prächtiger Palais und Straßenzüge.

Über zwei Dutzend Museen besitzt die Stadt - die wohl bedeutendsten sind die Gemäldegalerie Alter Meister mit Raffaels Sixtinischer Madonna und mit bemerkenswerten Meisterwerken von Rubens und Rembrandt sowie das Grüne Gewölbe mit der kostbaren Schatzkammer der sächsischen Könige.

Den Ruhm Dresdens als Opern- und Theaterstadt begründeten unter anderem Heinrich Schütz, Carl Maria von Weber, Richart Wagner und Richard Strauss. Ihre Traditionen leben in der wiedererstandenen Semper-Oper fort.

Das Sächsische Elbland
Mitten im Herzen Sachsens liegt das Sächsische Elbland. Traditionsreiche Städte wie Meißen und Torgau mit ihren unverwechselbaren Stadtbildern, Schlössern und Burgen entlang der Elbe, die 420 ha Rebfläche entlang der Sächsischen Weinstraße sowie Landschafts- und Naturschutzgebiete geben dieser Region das typische Gepräge. Ob man einen Spaziergang durch die Weinberge entlang der Elbe unternimmt, eine Fahrt mit der Schmalspurbahn genießt, eines der zahlreichen Schlösser besucht oder die Schätze aus Meissener Porzellan bewundert - stets überrascht das Sächsische Elbland.

Sport und Freizeit
Inmitten der einmaligen Natur- und Kulturschätze findet der Besucher Ruhe und Entspannung sowie die Möglichkeit, die breite Palette kultureller Angebote wie auch die zahlreichen Sportmöglichkeiten auszukosten. Zu nennen sind hier vor allem Golf, Reiten, Kegeln, Gleitschirmfliegen, Tennis, Angeln und Baden in modernen Erlebnisbädern.

Auf ganz besondere Weise können die Erholungssuchenden die faszinierende Landschaft erleben - bei einer Fahrradtour auf dem Elberadweg, einer Wanderung durch Tharandter Wald oder während einer Fahrt mit der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt.